Sebastian Boenisch, Austria Wien

© Austria Wien

Nach Leistungstests zu Wochenbeginn und drei Tagen Teambuilding in Flachau, wurde heute erstmals im Freien und mit Ball am Trainingsgelände der Generali-Arena trainiert. Mit dabei ein neues Gesicht – Sebastian Boenisch.

Der polnische Ex-Teamspieler (14 Einsätze) hat bereits viele namhafte Klubs in seiner Vita, spielte in Deutschland für Schalke, Werder Bremen, Bayer Leverkusen oder 1860 München, machte dabei auch zahlreiche Champions-League- und Europa-League-Matches.

Der Defensivallrounder, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, lebt seit einiger Zeit in Wien. Sportdirektor Ralf Muhr: „Sebastian ist jetzt einmal bei uns im Training dabei und dann werden wir weitersehen. Er ist auf Vereinssuche und somit geben wir uns und ihm diese Möglichkeit.“

Erstmals wieder mit dabei waren auch Dominik Fitz und Alexandar Borkovic. Das Duo musste Anfang Jänner beim Bundesheer einrücken, durfte die Kaserne jetzt erstmals verlassen. Und auch Alexander Grünwald (Schulter-OP) und Petar Gluhakovic (im Aufbau nach Kreuzbandriss) trainierten mit der Mannschaft, wenngleich beide noch sehr zurückhaltend.

Der Sonntag ist frei, ab Montag geht es weiter mit den Einheiten am Platz und folgen auch die ersten Testspiele in Wien. Am Mittwoch gegen Wr. Neustadt (15:00), am Samstag gegen Ried (13:00), beide auf den Trainingsplätzen der Generali-Arena.

Medieninfo Austria Wien

12.01.2019