Austria Wien, #faklive

© Sportreport

Die Personalien bleiben beim FK Austria Wien dieselben, der Gegner ändert sich, idealerweise auch das Resultat. Nach dem 0:1 zum Testspiel-Auftakt wartet am Samstag mit der SV Ried wieder eine reizvolle Aufgabe. Anpfiff auf dem Trainingsgelände der Generali-Arena ist um 13:00 Uhr.

Wie am Mittwoch gegen Wr. Neustadt werden Alex Grünwald (noch im Aufbau nach Schulter-OP), Christoph Monschein (Innenbandeinriss im rechten Kniegelenk) und Petar Gluhakovic (noch im Aufbau nach Kreuzband-OP) fehlen, Thomas Salamon (Probleme im Zehengrundgelenk) sollte dagegen einsatzbereit sein. Auch unsere beiden Präsenzdiener Dominik Fitz und Aleksandar Borkovic dürfen für das Wochenende aus der Kaserne.

„Wir wollen es definitiv besser machen als gegen Wr. Neustadt“, sagt Trainer Thomas Letsch, der damit in erster Linie das Tore schießen meint, denn „bis auf die Chancenverwertung war es über weite Strecken in Ordnung“.

Des Weiteren verlangt er trotz der müden Beine nach den zahl- und umfangreichen Trainingseinheiten unter der Woche von den Spielern höchste Konzentration. „Wir werden wieder nach 45 Minuten durchtauschen, deswegen möchten wir das umsetzen, was wir trainieren. Wir arbeiten uns jetzt Schritt für Schritt heran.“

Medieninfo Austria Wien

18.01.2019