Handball WM 2019 - Vorschau President´s Cup/Sebastian Spendier nachnominiert

© Sportreport

Österreichs Handball Männer-Nationalteam stehen am kommenden Wochenende in Kopenhagen (DEN) die Platzierungsspiele der Plätze 17 bis 20 bei der WM bevor. Im sogenannten President´s Cup trifft man zunächst auf das fünftplatzierte Team aus Gruppe D, Argentinien.

Bei einem Sieg trifft man auf den Gewinner aus der Partie Serbien vs. Bahrain und spielt um Platz 17, bei einer Niederlage geht es gegen Serbien oder Bahrain um Platz 19. Für die beiden abschließenden Spiele wird Österreich Maximilian Hermann fehlen. Aufgrund anhaltender Schulterprobleme des 27-Jährigen wird Sebastian Spendier nachnominiert.

Mit Argentinien wartet auf Österreich nach Chile die nächste Nation der man noch nie gegenüberstand. Und wie die Chilenen sorgten auch die Argentinier für die ein oder andere Überraschung in der Vorrunde: Katar unterlag man zum Auftakt lediglich 25:26, gegen Angola fuhr man mit 33:26 einen klaren Sieg ein, Ägypten musste man sich nur knapp mit 20:22 geschlagen geben, lediglich Schweden vermochte die Südamerikaner mit 31:16 klar in die Schranken zu weisen, ehe man Ungarn mit dem 25:25 einen Punkt abnahm.

„Sie spielen eine offensive 6:0-Deckung, wechseln auch gerne in eine 3:2:1-Deckung und sind sehr beweglich“, verrät Teamchef Patrekur Jóhannesson über den bevorstehenden Gegner.

Gewinnt Österreich am Samstag gegen Argentinien, trifft man im Kampf um Platz 17 auf den Sieger aus dem Duell Serbien vs. Bahrain. Bei einer Niederlage spielt man um Platz 19 gegen den Verlierer aus dem zuvor genannten Spiel.

Sebastian Frimmel: „Wir wollen jetzt noch zwei gute Spiele machen und natürlich gewinnen. Argentinien wird kein leichter Gegner, ich schätze sie höher als Chile ein. Wir bereiten uns intensiv auf dieses Spiel vor, werden alles geben um dieses Spiel zu gewinnen.“

Patrick Fölser: „Wir haben bereits einige Spiele von Argentinien bei dieser WM gesehen. Das ist ein starker Gegner. Die WM ist nicht vorbei und jedes internationale Spiel von uns zählt. Die Mannschaft wird definitiv alles geben und wir werden diese Spiele auch dazu nutzen, weiter an uns zu arbeiten und uns zu verbessern.“

Sebastian Spendier nachnominiert
Aufgrund anhaltender Schulterprobleme wird Maximilian Hermann die beiden abschließenden WM-Spiele nicht mit der Mannschaft bestreiten können. Der Oberösterreicher, der beim ALPLA HC Hard unter Vertrag steht, trat bereits Freitagvormittag die Heimreise an. Für ihn wurde Sebastian Spendier von Sparkasse Schwaz Handball Tirol nachnominiert, der auch bereits bei der Mannschaft weilt. Nach seinem Debüt gegen Norwegen und Schweden im EHF EURO CUP vergangenen Herbst, bestreitet er gegen Argentinien sein drittes Länderspiel. Mit dem insgesamt dritten Wechsel während der WM, hat Österreich sein Kontingent ausgeschöpft.

Kader

Nr. Familienname Vorname Verein Geb. Datum CM KG LSP Tore Pos
1 BAUER Thomas FC Porto / POR 24.01.86 190 90 141 0 GK
7 BOZOVIC Janko TV Emsdetten / GER 14.07.85 204 104 140 366 RB
8 SPENDIER Sebastian Sparkasse Schwaz Handball Tirol 17.12.96 189 84 2 0 CB
13 WÜSTNER Frederic TSV St. Otmar St. Gallen / SUI 07.09.92 191 96 11 0 LB
20 FRIMMEL Sebastian Kadetten Schaffhausen / SUI 18.12.95 190 89 47 97 LW
27 KLOPCIC Marian Bregenz Handball 14.01.92 184 84 47 41 RW
28 WEBER Robert SC Magdeburg / GER 28.11.85 179 80 167 733 RW
30 ZIVKOVIC Boris ALPLA HC Hard 02.05.92 195 90 17 21 RB
32 ZEINER Gerald ALPLA HC Hard 28.06.88 190 90 41 89 CB
45 DICKER Daniel RETCOFF HSG Graz 05.06.95 198 93 3 6 LB
53 BILYK Nikola THW Kiel / GER 28.11.96 198 85 60 233 CB
55 WAGNER Tobias HC FIVERS WAT Margareten 26.03.95 198 125 39 63 PV
56 PILIPOVIC Kristian Kadetten Schaffhausen / SUI 10.12.94 190 99 30 0 GK
85 HERBURGER Lukas Kadetten Schaffhausen / SUI 19.12.94 197 96 18 16 PV
92 SANTOS Raul SC DHFK Leipzig / GER 01.06.92 180 72 79 302 LW
95 KIRVELIAVICIUS Romas HBW Balingen-Weilstetten / GER 05.03.88 200 100 44 37 LB

Handball Weltmeisterschaft 2019
10. – 27. Jänner 2019, Dänemark & Deutschland

President´s Cup – Platzierungsspiele 17 – 20

Österreich vs. Argentinien
Sa., 19. Jänner 2019, 20:30 Uhr, live auf ORF Sport+

Presseinfo ÖHB

18.01.2019