Austria Wien, U17

© Austria Wien

Der Sieger des 37. Rheinland-Pfalz Hallenmasters 2019 heißt Austria Wien! Die Veilchen holten im Turnierverlauf neun Siege aus ebenso vielen Spielen, im Finale wurde der VfB Stuttgart mit 4:1 besiegt. Muharem Huskovic wurde zudem mit neun Treffern Torschützenkönig in Montabaur!

Nach dem tollen dritten Platz in Göttingen vor einer Woche trumpften die Veilchen einmal mehr in Deutschland auf. Die Mannschaft von Trainer Cem Sekerlioglu blieb in der Gruppenphase als einziges Team ohne Punktverlust und gewann den Pool überlegen.

Zum Auftakt schlug Violett RB Leipzig klar mit 3:0, danach folgte ein 4:3-Erfolg über den Karlsruher SC sowie ein 3:1-Sieg gegen Schalke. Gegen die Königsblauen traf mit Nicolas Bajlicz auch der jüngste Spieler des Turniers – der U15-Kapitän ist gerade einmal 14 Jahre und 196 Tage jung!

Veilchen zaubern beim Masters
Mit einem 2:1-Sieg über den 1. FC Köln eröffneten die Veilchen den Sonntag, gegen den regionalen Vertreter und Gastgeber EGC Wirges (6:0) und South Carolina United FC (6:1) gab es Kantersiege.

Im Viertelfinale traf Austria Wien auf den vierten der Parallelgruppe, den Hamburger SV. Trotz Rückstand ließen sich Aufbauspieler Armand Smrcka & Co nicht beirren und drehten die Partie, gewannen am Ende völlig verdient mit 5:2. Auch, weil Tormann Sandali Conde gleich mehrmals zur Stelle war und bravourös hielt.

Nach einem dramatischen Neunmeterschießen zwischen Hertha BSC und Schalke 04, das die Schalker für sich entscheiden konnten, hieß der Gegner in der Vorschlussrunde Borussia Mönchengladbach.

Torschützenkönig in Violett
Einmal mehr präsentierten sich die Veilchen in Topform, ließen den Fohlen vor allem zu Beginn keine Chance und führten zwischenzeitlich mit 5:0. Danach agierten die Gladbacher deutlich aggressiver, kamen nach Flüchtigkeitsfehlern zu zwei Treffern, am Finaleinzug der Austria änderte das aber nichts mehr.

Dort dominierte Austria Wien auch den VfB Stuttgart, gewann durch Tore von Muharem Huskovic, Stefan Radulovic, Muharem Huskovic und Simon Radoistits verdient mit 4:1 und sicherte sich erstmals den Sieg beim Rheinland-Pfalz Hallenmasters um den Westerwälder Keramik-Cup 2019!

Nicht nur die Veilchen als Team, auch Muharem Huskovic wurde für seine Leistung ausgezeichnet: Der Stürmer wurde mit zehn Treffern Torschützenkönig!

Trainer Cem Sekerlioglu: „Es war beeindruckend, wie die Mannschaft aufgetreten ist, ich kann ihr nur gratulieren. Mit dieser Dominanz, als wahrscheinlich jüngstes Team im Bewerb, das war erstklassig. Es ist nach dem Erfolg in Göttingen ein weiteres Zeichen, dass unsere Ausbildung in der Akademie in die richtige Richtung geht, dass wir auf einem sehr guten Weg sind. Wenn man bedenket, welche Teams hier noch mitgespielt haben und mit welcher Leichtigkeit wird dann vor allem auch ab dem Viertelfinale durchgekommen sind, kann ich nur meinen Hut ziehen.“

Medieninfo FK Austria Wien

20.01.2019