Volleyball

© Sportreport

Gleich drei Spiele haben Österreichs Meister und sein Vize in dieser Woche zu absolvieren. Am Mittwoch empfängt DenizBank AG VL-Titelverteidiger und -Tabellenführer SK Posojilnica Aich/Dob um 19 Uhr Verfolger Union Raiffeisen Waldviertel in der JUFA-Arena. Die Südkärntner sind klar zu favorisieren, spielten sie doch zuletzt trotz krankheitsbedingter Ausfälle in Bestform. Auch die bisherigen vier Saisonduelle gingen an Aich/Dob, erst einen Satz konnte Waldviertel gewinnen.

Am Freitag sind beide Teams im MEVZA-Cup-Einsatz. Die URW bittet den ungarischen Meister Vegyész RC Kazincbarcika in die Stadthalle Zwettl, Final4-Gastgeber und Titelverteidiger Aich/Dob hat den slowenischen Vizemeister Calcit Volley Kamnik zu Gast. Die Niederösterreicher sind aktuell Vierter und würden mit einem Sieg einen sehr großen Schritt Richtung Final4 setzen. Spielbeginn ist jeweils 19 Uhr.

Schon 23 Stunden später kommt es im Sportpark Klagenfurt zum Kärntner-Derby. Die Wörther-See-Löwen gehen als krasse Außenseiter in das Duell mit Aich/Dob. Ebenfalls am Samstag misst sich der VBC TLC Weiz mit dem UVC Holding Graz. Abgeschlossen wird die DenizBank AG VL-Woche mit der Begegnung zwischen Waldviertel und dem UVC Weberzeile Ried/Innkreis. „Wir werden alles daran setzen, eine starke Volleyballshow zu veranstalten. Mit der Unterstützung unserer Fans gelingt es bestimmt, wieder tolle Werbung für den Volleyballsport zu machen“, erklärt URW-Manager Werner Hahn.

DenizBank AG VL
30.01., 19:00: SK Posojilnica Aich/Dob – SG Union Raiffeisen Waldviertel
02.02., 18:00: VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt – SK Posojilnica Aich/Dob
02.02., 19:00: VBC TLC Weiz – UVC Holding Graz
03.02., 17:00: SG Union Raiffeisen Waldviertel – UVC Weberzeile Ried/Innkreis

MEVZA-Cup
01.02., 19:00: Union Raiffeisen Waldviertel (AUT) – Vegyész RC Kazincbarcika (HUN)
01.02., 19:00: SK Posojilnica Aich/Dob (AUT) – Calcit Volley Kamnik (SLO)

Presseinfo ÖVV/AVL Men/AVL Women/red.

29.01.2019