Wacker Innsbruck

© Sportreport

Das 16-jährige Tiroler Talent Felix Köchl (bisher Akademie Tirol) wechselt zum FC Wacker Innsbruck II. Der mehrfache österreichische Junioren-Nationalspieler soll bei der Mannschaft von Thomas Grumser behutsam aufgebaut werden. Offensivspieler Markus Wallner kommt leihweise (inkl. Kaufoption) aus Anif zu FCW II. Torhüter Stefan Krell wechselt leihweise von Horn nach Innsbruck und wird das Torhüterteam der ersten und zweiten Mannschaft verstärken. Jeffrey Egbe wechselt als Kooperationsspieler bis Sommer 2019 zum FC Kufstein.

Die Spieler

Felix Köchl (*31. Mai 2002) stammt aus dem Nachwuchs des SV Mieders und wurde 2016 in die Akademie Tirol aufgenommen. Der 16-jährige Defensiv-Allrounder und Mittelfeldspieler absolvierte zudem mehrere Spiele für Österreichs Junioren-Nationalteams. (u.a. 7x U17 inkl. 4 Tore) Nun erfolgt der Wechsel zu FC Wacker Innsbruck II. Köchl unterschreibt einen langfristigen Vertrag (2,5 Jahre) beim schwarz-grünen Traditionsverein.

Markus Wallner (*27. Oktober 1996) begann seine Karriere bei USK Obertrum und genoss einen Großteil seiner Ausbildung in der Akademie von Red Bull Salzburg. Über die U18 der AKA von Austria Wien, Grödig II und Austria Salzburg kam er schließlich zu USK Anif. In seiner bisherigen Karriere absolvierte der Flügelspieler bisher 80 Spiele in der Regionalliga West (28 Tore, 12 Vorlagen), 19 Spiele in der Salzburger Liga (13 Tore, 1 Vorlage), 11 Spiele in der 2. Liga (1 Vorlage), 8 Spiele im ÖFB-Cup (3 Tore) und diverse Partien in der österreichischen Juniorenliga. (u.a. U18: 10 Spiele, 2 Tore; U16: 20 Spiele, 4 Tore) Markus Wallner kommt leihweise bis Sommer zum FCW. Der Verein besitzt eine Kaufoption.

Stefan Krell (*12. Juni 1992) wurde im Nachwuchs von Donaufeld, Austria Wien und St. Pölten ausgebildet. Über die Austria Wien Amateure, den FAC, Hartberg und Parndorf kam er im Sommer 2017 zum SV Horn, wo er letzte Saison Meister der Regionalliga Ost werden und in die neue 2. Liga aufsteigen konnte. Der 26-jährige Schlussmann absolvierte in seiner bisherigen Karriere 141 Spiele in der Regionalliga Ost, 21 Partien in der 2. Liga, 10 Spiele in der Burgenlandliga, 8 Partien im ÖFB-Cup und 2 Spiele in der Relegation um den Aufstieg in die neue 2. Liga. Stefan Krell kommt leihweise bis Sommer zum FCW.

Die Statements

Wacker Geschäftsführer Sport Alfred Hörtnagl …

… zum Transfer von Felix Köchl: „Nach Simon Rumer ist Felix (Anm. Köchl) bereits der zweite Akademie-Spieler, der in dieser Wintertransferzeit zu uns stößt. Felix gehört auf seiner Position zu den größten Talenten in Tirol und hat bereits bewiesen, dass er bereit für den nächsten Schritt ist. Er wird bei der zweiten Mannschaft behutsam auf die neuen Herausforderungen vorbereitet.“

… zum Transfer von Markus Wallner: „Markus (Anm. Wallner) hat bei Red Bull Salzburg eine sehr gute Ausbildung genossen und in der laufenden Saison bei USK Anif – dank einiger Tore und Vorlagen – seine Qualitäten in der Offensive unter Beweis gestellt. Er bringt einiges an Erfahrung mit und wird unsere zweite Mannschaft mit seiner Schnelligkeit und Dynamik offensiv stärker machen.“

… zum Transfer von Stefan Krell: „Lukas Wedl hat sich während der Wintervorbereitung leider eine Knöchelverletzung zugezogen und fällt noch einige Wochen aus. Da wir mit zwei Mannschaften in den obersten zwei Ligen spielen, brauchen wir auf der Torwartposition eine gewisse Breite. Deshalb haben wir uns dazu entschieden mit Stefan Krell – bis Sommer – einen weiteren Schlussmann zu verpflichten.“

07.02.2019