Norwegen

© Sportreport

Im abschließenden Spiel des Österreich Cup in Klagenfurt gelang der österreichischen Nationalmannschaft ein verdienter Sieg gegen Norwegen. Torhüter David Madlener gelang ein Shutout, Verteidiger Dominique Heinrich steuerte beide Treffer bei.

Am Samstag zeigte die österreichische Nationalmannschaft vor 2.000 begeisterten Zuschauern ihre beste Leistung beim Österreich Cup in Klagenfurt. Im dritten Spiel innerhalb von drei Tagen gewann Österreich gegen Norwegen, in drei Monaten erneut Gegner bei der IIHF Weltmeisterschaft in der Slowakei, mit 2:0.

Im Tor begann dieses Mal, wie bereits vor dem Turnier vereinbart, David Madlener, ihm Gegenüber stand sein Klubkollege in Klagenfurt, Lars Haugen. Am Ende holte der Österreicher mit 26 gehaltenen Schüssen ein Shutout und entschied dieses Duell für sich. Zweiter Matchwinner in dieser Begegnung war auf österreichischer Seite Verteidiger Dominique Heinrich mit einem Doppelpack (35./PP und 58./EN). Der 28-Jährige war mit drei Toren und zwei Assists eifrigster Punktesammler der ÖEHV-Auswahl.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Ab dem zweiten Drittel haben wir groß aufgespielt, die Norweger hat nur Torhüter Haugen im Spiel gehalten. Großes Lob für die dritte und vierte Linie“, sagte Teamchef Roger Bader nach dem zweiten Sieg in Folge. Die Rückkehr der Nationalmannschaft nach Klagenfurt erlebten an den drei Turniertagen gesamt 4.500 Zuschauer.

Der nächste Zusammenzug der Nationalmannschaft Ende März in Wien ist zugleich die erste Trainingswoche für die IIHF Weltmeisterschaft. Die nächsten Länderspiele finden am 10. und 13. April im Rahmen der Euro Hockey Challenge gegen Tschechien in Znojmo und Linz statt.

A-Nationalmannschaft (Herren) 4.-9. Februar 2019, Österreich Cup in Klagenfurt 07.02.2019, 16:30 Uhr: Norwegen – Frankreich 2:0 (0:0,0:0,2:0) 07.02.2019, 20:00 Uhr: Österreich – Dänemark 2:4 (1:1,1:1,0:2) Tore: Raffl (8.), Baltram (31.) bzw. Röndberg (13./PP), Bruggisser (40.), Lauridsen (51.), Spelling (60./EN) Strafminuten: 4 bzw. 2

08.02.2019, 16:30 Uhr: Österreich – Frankreich 3:2 (1:1,2:0,0:1) Tore: Heinrich (16.), Herburger (27.), Raffl (40./SH) bzw. Valier (10./SH), Perret (49.) Strafminuten: 12 bzw. 8 08.02.2019, 20:00 Uhr: Dänemark – Norwegen 3:4 (3:1,0:3), Abbruch – gewertet nach zwei Drittel

09.02.2019, 16:30 Uhr: Österreich – Norwegen 2:0 (0:0,1:0,1:0) Tore: Heinrich (35./PP, 58./EN) Strafminuten: 6 bzw. 4

10.02.2019