Volleyball

© Sportreport

Im Februar stehen traditionell in ganz Europa viele nationale Cup-Finali am Programm. Aus ÖVV-Sicht mit einem großen Erfolg: Alex Bergers Team Perugia hat zum zweiten Mal hintereinander den Coppa Italia geholt!

Nach dem Halbfinalerfolg gegen Modena traf Perugia am Sonntag im Finale auf Macerata. Nach einem 0:2-Rückstand drehte Perugia nochmals richtig auf und glich aus. Den ebenfalls spannenden Tie-Break holte sich der Berger-Klub mit 15:13. Mit 26 Punkten war Wilfredo Leon MVP des Endspiels.

Am kommenden Mittwoch hat Perugia in der CEV Champions League Gruppenphase nun die Chance, den Aufstieg in die K.O.-Phase vorzeitig zu fixieren. Mit einem Sieg in Moskau wäre das nächste Ziel erreicht.

Alex Berger arbeitet nach seiner Bandscheiben-OP im Oktober an seinem Comeback.

Presseinfo ÖVV/Gerald Berger

11.02.2019