spusu Liga

© Sportreport

Rekordmeister Bregenz Handball und Cupsieger ALPLA HC Hard stehen einander Freitagabend zum bereits 91. Mal seit Bestehen der nunmehrigen spusu LIGA gegenüber. Das Duell des Fünften mit dem Zweiten der Bonusrunde ist das LAOLA1.tv-Livespiel des 4. Spieltags. Anwurf in der Handball-Arena Bregenz ist 19 Uhr. Samstagabend empfängt der überlegene Tabellenführer Moser Medical UHK Krems die drittplatzierte RETCOFF HSG Graz. Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN ist spielfrei. In der Qualirunde begegnen einander Tabellennachbarn. Die Sparkasse Schwaz Handball Tirol (3.) trifft die Union JURI Leoben (4.). Der SC kelag Ferlach (2.) hat Meister und Tabellenführer HC FIVERS WAT Margareten zu Gast.

Die Bregenzer sehen sich im Ländle-Derby nach zwei Niederlagen in Folge in der Außenseiterrolle. Die Leistungsträger Vlatko Mitkov und Ante Esegovic sind angeschlagen, ihr Einsatz fraglich. „Die Mannschaft ist jetzt gefordert, das Derby ist zwar Motivation genug, aber es geht auch um die Spiele danach. Wir müssen endlich anfangen, konstant unsere Leistung abzurufen – es gibt keine Ausreden mehr“, stellt Björn Tyrner, Sportlicher Leiter der Bregenzer, klar. Kapitän Lukas Frühstück fordert maximalen Einsatz: „Wer auch immer auf dem Feld stehen wird, muss sich für Bregenz Handball zerreißen.“ Die bisherigen Saisonduelle endeten mit einem Auswärtssieg Hards und einer Punkteteilung.

Krems ist mit drei Siegen der Konkurrenz enteilt, führt sechs Punkte vor Hard. Am Samstag kommt Graz in die Wachau. Die Steirer tankten zuletzt mit dem ersten Sieg 2019 Selbstvertrauen. „Wir konnten gegen Bregenz endlich wieder zeigen, was wir können. Das Feuer war da! Wir haben im Grunddurchgang bereits bewiesen, dass wir jeden Gegner schlagen können – auch auswärts. Krems dominiert die Saison und lieferte bis jetzt fast immer eine perfekte Leistung ab. Uns ist es allerdings gelungen, in ihrer Heimhalle zu gewinnen. Genau das wollen wir am Samstag noch einmal schaffen“, gibt sich Graz-Trainer Ales Pajovic kämpferisch. Im Head-to-Head dieser Saison steht es nach drei Auswärtssiegen 2:1 für Krems. Das letzte Duell am 3. Februar im ÖHB-Cup-Viertelfinale gewannen die Niederösterreicher nach Pausenrückstand (12:17) noch klar 30:24.

Titelverteidiger FIVERS startete mit zwei Siegen in die Quali-Runde, ist damit klar auf Kurs. Am Samstag wartet allerdings mit Ferlach jene Mannschaft, die bereits sechs Punkte sammeln und so auf Rang zwei vorstoßen konnte. Die Kärntner haben sich im Kampf um ein Viertelfinal-Ticket also in eine gute Position gebracht. Während die Top-2 perfekt in die zweite Saisonhälfte starteten, hofft man bei HANDBALL TIROL und Leoben auf eine Trendwende. Beide Teams konnten in der Quali-Runde noch nicht anschreiben. Dank der Bonuspunkte liegt Schwaz allerdings drei Zähler vor den Steirern. Dementsprechend kommt dem Duell dieser beiden Teams am Samstag vorentscheidende Bedeutung zu.

spusu LIGA Bonus-Runde, 4. Spieltag
22.02., 19:00: Bregenz Handball – ALPLA HC Hard
23.02., 19:00: Moser Medical UHK Krems – RETCOFF HSG Graz

spusu LIGA Quali-Runde, 4. Spieltag
23.02., 18:00: Sparkasse Schwaz Handball Tirol – Union JURI Leoben
23.02., 19:00: SC kelag Ferlach – HC FIVERS WAT Margareten

Presseinfo ÖHB

21.02.2019