Innsbruck, HC Innsbruck, VSV

© Sportreport

Nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge gelang dem HC TWK Innsbruck der erste Sieg im Februar. Mit einem 2:1 über den EC Panaceo VSV hielten die Tiroler auch ihre Playoff-Chancen am Leben. Für die Kärntner, die dadurch wieder an das Tabellenende rutschten, war es die sechste Auswärtsniederlage in Folge.

Die Gastgeber starteten gut ins Spiel, versuchten schnell erste Akzente zu setzen. Doch auch die Gäste zeigten sich im Konter gefährlich, die ersten Minuten sollten somit ausgeglichenes Eishockey bieten. In der zehnten Minute durften die Tiroler zum ersten Jubel ansetzen, Torschütze vom Dienst Andrew Yogan platzierte die Scheibe in den Winkel. Nur zwei Minuten später ließ Ondrej Sedivy die dicke Möglichkeit auf das 2:0 liegen. Besser machten es dann die Villacher, die einen dicken Schnitzer zum Ausgleich verwandelten. Bei einem Konter schob Alderson mustergültig ein. Die Haie waren noch im ersten Abschnitt um eine passende Antwort bemüht, ein Versuch von Mario Lamoureux landete am Pfosten. Mit dem 1:1 ging es dann in die erste Pause.

Der zweite Abschnitt gehörte dann über weite Strecken den Innsbruckern, Sam Antonitsch münzte den Dauerdruck mit seinem ersten Saisontor in die 2:1-Führung um. In der Folge blieben die Haie am Drücker, doch beste Chancen durch Lavoie, Yogan, Antonitsch und Ross blieben ungenutzt. Das 3:1 für die Hausherren wäre längst verdient gewesen. Von den Kärntnern kam in dieser Phase sehr wenig, die Tiroler blieben Defensiv ohne Fehl und Tadel. Dennoch, Tyler Spurgeon und Co. verabsäumten es schon früh für klare Verhältnisse zu sorgen, Villach war so nach 40 Minuten noch immer im Spiel.

Im Schlussdrittel verwalteten die Haie den knappen Vorsprung zunächst gut, Villach konnte kaum gute Angriffe initiieren. Erst in der 52. Minute wurden die Gäste noch einmal vorstellig bei Haie-Goalie Gracnar, doch Villach verpasste trotz toller Möglichkeit den Ausgleich. Und so spielten die Innsbrucker den knappen Heimsieg von der Uhr und sicherten sich die ersten drei Punkte in der Zwischenrunde

Erste Bank Eishockey Liga, 4. Qualification Round:
Fr, 22.02.2019: HC TWK Innsbruck „Die Haie“ vs. EC Panaceo VSV 2:1 (1:1, 1:0, 0:0)
Referees: SMETANA, STERNAT, Basso, Pardatscher; 1.200 Zuschauer
Tore HCI: Yogan (9.), Antonitsch (24.)
Tor VSV: Alderson (19.)

22.02.2019