Letzter Test für das österreichische Handball Frauen Nationalteam vor WM-Playoff

© Sportreport

Anfang Juni steht dem Österreichischen Handball Frauen Nationalteam im WM-Playoff die schwere Hürde Ungarn bevor. Drei Testspiele absolviert man beim kommenden Trainingslehrgang, 17. bis 25. März, im Rahmen des Vier-Nationen Turnier in Porec (CRO).

Die letzten vor dem WM-Playoff. Zwei Wochen vor Beginn des Trainingslehrgang hat Teamchef Herbert Müller seinen Kader bekannt gegeben. Dabei vertraut der 56-Jährige auf jene Spielerinnen, die bereits im November dabei waren. Mit Ines Rein-Lorenzale scheint allerdings auch eine Debütantin im Kader auf.

Neuerlich mit dabei nach ihren ersten Einsätzen im A-Kader sind Lisa Felsberger, Vanessa Magg und Branka Topic. Nina Neidhart wird aufgrund der W19 EHF EURO 2019 im Sommer die Freundschaftsspiele mit dem 2000er Nationalteam am 23. und 24. März gegen die Schweiz bestreiten. Fehlen wird weiterhin Beate Scheffknecht, die sich im Herbst an beiden Fusssohlen einer OP unterzog.

Beim Vier-Nationen Turnier in Porec (CRO) sieht sich Österreich mit Kroatien, Slowenien und Tschechien durchwegs Topnationen gegenüber. Alle drei waren vergangenen Dezember für die EHF EURO 2018 in Frankreich qualifiziert, schieden allerdings in der Vorrunde aus.

Angeführt wird das Team wie gewohnt von Torfrau Petra Blazek, die aktuell in Rumänien von Erfolg zu Erfolg eilt. In 16 Ligaspielen ging sie mit ihrem Verein HCM Ramnicu Valcea ebenso oft als Siegerin vom Platz. In der Tabelle liegt man damit drei Punkte vor Hauptrivale CSM Bucuresti, jenes Team auf das Josefine Huber mit dem Thüringer HC kommenden Freitag in der Champions League trifft. Auch Petra Blazek steht dieses Spitzenspiel am 13. März in der rumänischen Liga bevor. Im Hinspiel triumphierte man auswärts 22:19. Mit einem neuerlichen Sieg wäre HCM Ramnicu Valcea Platz 1 kaum mehr zu nehmen.

Teamchef Herbert Müller: „Es ist die letzte Möglichkeit vor dem WM-Playoff zu testen. Das Turnier ist großartig besetzt mit drei EM-Teilnehmern die aber trotzdem nicht so weit entfernt sind um nicht auf Augenhöhe etwas ausprobieren zu können. Wir werden in allen drei Spielen nur auf uns schauen und uns in den Tagen zuvor gut vorbereiten. Es gilt, die Zeit bestmöglich zu nutzen.“

Vier-Nationen Turnier
22. – 24. März 2019, Porec (CRO)

Österreich vs. Slowenien
Fr., 22. März 2019, 18:00 Uhr

Kroatien vs. Österreich
Sa., 23. März 2019, 18:00 Uhr

Österreich vs. Tschechien
So., 24. März 2019, 14:00 Uhr

Kader Vier-Nationen Turnier

Nr. Familienname Vorname Verein Geb. Datum Größe/Gewicht Pos. LSP Tore
24 BERISHA Altina WAT Atzgersdorf 24.11.94 177/68 LB 15 23
16 BLAZEK Petra HCM Ramnicu Valcea / ROU 15.06.87 182/68 GK 183 1
95 CURIC Antonija Lokomotive Zagreb / CRO 26.06.95 183/75 GK 11 0
15 DEDIC Mirela Hypo Niederösterreich 15.12.91 169/69 LW 53 90
19 FELSBERGER Lisa UHC Stockerau 28.08.93 170/62 RB 1 0
5 FREY Sonja Paris 92 / FRA 22.04.93 169/65 CB 84 389
27 GANGEL Carina FSG Mainz 05/Budenheim / GER 08.03.99 175/62 RW 5 0
23 HUBER Josefine Thüringer HC / GER 19.02.96 180/75 PV 34 80
29 IVANCOK Ines SG BBM Bietigheim / GER 14.04.98 180/75 LB 21 34
3 KAISER Stefanie Hypo Niederösterreich 31.10.92 181/84 PV 64 87
17 KOVACS Patricia TUS Metzingen / GER 26.05.96 178/70 CB 35 95
10 LOGVIN Kristina VfL Oldenburg / GER 18.05.95 168/63 CB 40 74
18 MAGG Vanessa Spreefüchse Berlin / GER 08.06.97 173/70 CB 1 0
77 REIN LORENZALE Ines Rincon Fertilidad Malaga / ESP 31.07.94 170/57 LW 0 0
7 SCHINDLER Johanna Frisch Auf Göppingen / GER 08.06.94 171/67 LB 35 15
11 TOMASINI Fabienne LC Brühl / SUI 14.06.97 174/57 RW 7 1
12 TOPIC Branka UHC Stockerau 01.03.94 171/56 GK 1 0
26 WESS Claudia Hypo Niederösterreich 15.06.95 181/72 RW 35 19

Presseinfo ÖHB/sportlive

04.03.2019