Volleyball

© Sportreport

ÖVV-Star Paul Buchegger steht zum zweiten Mal in Folge im Challenge Cup-Finale. Der Oberösterreicher steuerte zum 3:0 (25:20, 25:23, 25:17)-Erfolg von Vero Volley Monza bei Sporting Lissabon sechs Punkte bei. Im Hinspiel vor einer Woche hatte der Achte der italienischen SuperLega noch eine 2:0-Satzführung aus der Hand gegeben und im Tie-Break verloren.

Vor einem Jahr führte Buchegger Ravenna als Challenge Cup-Topscorer sensationell zum Titel, in die laufende Saison konnte der 23-jährige Diagonalangreifer wegen einer Knieverletzung erst vor wenigen Wochen einsteigen. Am Sonntag stand er erstmals bei Monza in der Grundformation und avancierte gegen Modena prompt zum besten Scorer (20 Punkte).

Die Challenge Cup-Finalspiele finden am 20. und 27. März statt. Monzas Gegner wird erst später am Abend feststehen. Das Match Stade Poitevin Poitiers gegen Belogorie Belgorod startete um 20 Uhr. Die Russen haben das Hinspiel 3:0 gewonnen.

Presseinfo ÖVV/sportlive

06.03.2019