WAC, Admira, #WACADM

© Sportreport

In der 22. Runde der Tipico Bundesliga stand am Sonntag das Spiel WAC vs. Admira auf dem Programm. Die Gastgeber lösten mit einem 2:2-Unentschieden am Ende das Ticket für die Meistergruppe.

In einer durchaus Ereignisreichen ersten Halbzeit hatten die Wölfe das erste Wort. Schmitz brachte den WAC in der siebenten Minute mit 1:0 in Führung. Der Folge zeigte die Admira die Hochform der letzten Spiele. Die Niederösterreicher drehten das Spiel. Dank Tore von Kalajdzic (16.) und Zwierschitz (27.) führte die Admira zur Pause mit 1:2. Zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste personell dezimiert. Torschütze Kalajdzic sah in der 29. Minute die Gelb-Rote Karte. Nach dem Seitenwechsel gelang dem WAC der dringend benötigte Ausgleichstreffer. Stürmer Koita traf in der 50. Minute zum 2:2-Endstand.

In der Tabelle beendet der WAC den Grunddurchgang auf Platz vier und löst das Ticket für die Meistergruppe. Auf der Gegenseite endet für die Admira mit dem Unentschieden eine Siegesserie von drei Spielen. Die Niederösterreicher nehmen die Quali-Gruppe von Tabellenplatz 10 in Angriff.

WAC vs. Admira 2:2 (1:2)
Lavanttal-Arena, 4.488 Zuschauer, SR Ouschan

Tore: Schmitz (7.), Koita (50.) bzw. Kalajdzic (16.), Zwierschitz (27.)

Gelb-Rote Karte: Kalajdzic (29./Admira)

WAC: Kofler – Novak, Sollbauer, Gollner, Schmitz – Wernitznig (92./Sprangler), M. Leitgeb, G. Nutz (46./Schmid) – Liendl – Friesenbichler, Koita (85./Jovanovic)
Admira: Leitner – L. Malicsek (57./Maier), Schösswendter, Bauer – Toth – Zwierschitz, Vorsager, Hjulmand, Spasic – Schmidt (90./Bakis), Kalajdzic

17.03.2019