Stefan Schwab

© Sportreport

Der Free-to-Air Montag auf Sky: Stefan Schwab, Stephan Zwierschitz, Thomas Pichlmann und Thorsten Mahrer zu Gast in „Die Abstauber“ bzw. „Dein Verein“.

Die ABSTAUBER

Auch die „Die Abstauber“ wedelten mit ihrer unkonventionellen und frischen Art am Bundesliga-Montag ordentlich Staub auf. In der Live-Schalte erzählte Stefan Schwab über die unangenehme Lage derzeit, seine Rolle als Kapitän, den Druck im Cup und das Ausbleiben des Wiener Derbys.

Stefan Schwab (Kapitän SK Rapid Wien) bei „Die Abstauber“

…über die unangenehme Lage derzeit: „Ich bin ein Typ, der sich jetzt nicht versteckt, auch wenn es schlecht läuft. Das gehört zum Profigeschäft dazu. Es gibt schlechte Phasen im Fußball, aber natürlich ist es privat dann auch nicht so angenehm, weil dich natürlich jeder darauf anspricht. Aber wie gesagt, das gehört dazu.“

…über seine Verantwortung als Kapitän: „Bis jetzt haben wir es immer versucht aufzuteilen. Es ist nicht immer leicht alles jedem recht zu machen. Aber vielleicht sollte man das auch nicht tun. Das muss ich mir vielleicht ankreiden lassen als Kapitän, dass ich eventuell im Umgang nicht hart genug war. Damit meine ich, dass ich eher ein Typ bin, der eher über die Kommunikation kommt und andere Spieler vielleicht ein bisschen anders ticken. Es sind schon Sachen immer wieder am Tisch, bei denen man dann kommuniziert und gemeinsam eine Lösung findet. Da hätte ich vielleicht schon das ein oder andere mal härter durchgreifen können.“

…über die Hoffnung Cup: „Es ist schon so, dass jetzt der Druck am Cup-Spiel natürlich riesengroß ist. Das ist der letzte Strohhalm, an den sich alle halten.“

…über die Tatsache, dass es nun für längere Zeit kein Wiener Derby mehr gibt: „Das schmerzt natürlich. Das Derby ist immer etwas Besonderes. Spiele gegen Salzburg in einem vollen Stadion oder gegen die Austria – wenn du daran denkst, dass die ausbleiben, dann blutet dir natürlich das Herz. Aber wir müssen das jetzt annehmen. Es wäre das Falsche, irgendwelche Einzelnen rauszusuchen, wir haben im Gesamtpakt versagt.“

…auf die Frage, wann man das obere PlayOff verspielt hat: „Wir haben jetzt die Chance gekriegt mit den vier Spielen wirklich noch einmal ranzukommen. Aber im Herbst sind wir der Musik hinterhergelaufen und haben das nie mehr geschafft richtig aufzuholen.“

Dein Verein

Bei „Dein Verein“ konnten Fußballfans wieder spannende Neuigkeiten über ihren Lieblingsklub erfahren. Heute waren Stephan Zwierschitz (Flyeralarm Admira), Thorsten Mahrer (SV Mattersburg) und Thomas Pichlmann (Ex-Spieler Wacker Innsbruck) bei „Dein Verein“ in der Sendung ihres Klubs zu Gast.

Stephan Zwierschitz (FC Flyeralarm Admira) bei „Dein Verein“

….über die Gründe des derzeitigen Erfolgslauf der Admira: „Wir haben jetzt enge Spiel gewonnen und im Herbst haben wir enge Spiele verloren. Man kann das oft nicht so genau sagen. Wir haben jetzt sicher auch das nötige Glück auf unserer Seite. Wir haben aber auch in der Vorbereitung genug Zeit gehaben, dass wir den Trainer noch einmal besser kennenlernen konnten.“

….über Trainer Geyer: „Er ist ein typisch deutscher Trainer, der die deutsche Mentalität mitbringt. Er legt viel Wert auf Grundlagen, wie Fitness und gemeinsames Verteidigen. Er ist sehr diszipliniert und will das auch von der Mannschaft sehen.“

Thomas Pichlmann (Ex-Spieler Wacker Innsbruck) bei „Dein Verein“

…über die Spielveränderung von Wacker Innsbruck nach dem Trainerwechsel: „Es ist eine große Veränderung zu erkennen. Es war eigentlich ganzes Jahr so, dass Karl Daxbacher eher versucht hat, hinten Beton anzurühren und erst in der gegnerische Hälfte aktiv zu werden. Jetzt versucht Thomas Grumser, das Spiel eigentlich vom Tormann weg aufzubauen und man versucht mehr Ballbesitz zu haben, aktiv zu spielen und das reagieren soll mehr ins agieren wechseln – es ist also eine komplett andere Spielanlage. Die Frage ist, ob die Spieler das in 60 Tagen so reinbekommen, um das so zu spielen und noch die Kurve zu kriegen.“

…über Neo-Coach Grumser und seine offensive Herangehensweise: „Es war klar, dass er der nächste Cheftrainer bei Wacker werden wird. Dass es jetzt so schnell geht, ist passiert. Er wird jetzt nicht seine Philosophie ändern. Ich glaube, dass er einfach für diesen Fußball steht. Die Gefahr, das jetzt nicht so schnell hinzubekommen oder dass im Abstiegskampf andere Tugenden gefragt sind, ist natürlich gegeben. Aber ich denke, er möchte jetzt nicht sein Gesicht verkaufen und es anders machen, als seine Philosophie ist.“

Thorsten Mahrer (SV Mattersburg) bei „Dein Verein“

…über das starke Frühjahr der Mattersburger: „Wir treten richtig gut auf. Wir sind eine richtig gute Einheit auf dem Platz und verteidigen zu elft das Tor. Und dass wir vorne für ein Tor gut sind, haben wir eh schon gewusst. Deswegen passen die Ergebnisse auch sehr gut im Moment.“

…über das ganz knappe Verpassen der Top 6: „Es ist natürlich schade, aber die Punkte haben wir schon im Herbst liegen gelassen. Es war eben leider nicht mehr in unsere Hand. Wir haben alles getan, was wir tun konnten.“

Über Dein Verein:
„Dein Verein“ bietet den Zusehern immer montags eine kompakte Rückschau auf das Bundesligawochenende sowie einen bislang unbekannten Blick hinter die Kulissen. Jeder der zwölf Klubs der Tipico Bundesliga bekommt eine eigene Ausgabe von „Dein Verein“. Die Ausstrahlung erfolgt immer montags: Die ersten sechs Folgen werden von 18.00 bis 19.30 Uhr ausgestrahlt, die anderen sechs von 21.30 bis 23.00 Uhr. Damit die Fans immer genau wissen, wann sie ihren Lieblingsverein sehen können, hat jeder Klub eine fixe Sendezeit zugewiesen bekommen.

Über die ABSTAUBER:
In dem innovativen Diskussions-Format diskutieren wöchentlich vier Hosts über die wichtigsten Ereignisse auf dem Rasen und in den sozialen Medien. Neben den Sky Moderatoren Johannes Brandl und Johannes Hofer sind Florian Prokopetz, Jean-Claude Mpassy, Andreas Födinger, Lukas Traxler, Holger Hörtnagl und Martin Grath Teil des Teams. In ,,Die ABSTAUBER‘‘ können Fans durch ihre Social Media Aktivitäten Teil der Sendung werden. Die Sendung wird immer montags von 19.30 bis 20.15 Uhr zu sehen sein und komplettiert damit zusammen mit „Dein Verein“ und „Talk & Tore“ den frei empfangbaren Fußballmontag bei Sky. Weitere Informationen zu ,,Die ABSTAUBER“ gibt es unter: dieabstauber.at/

Medieninfo Sky Österreich

19.03.2019