Stockreiter/Dornhofer im Teambewerb der SBX-JWM auf Rang sieben - Pink im Parallelriesentorlauf Zehnter

© Sportreport

Stockreiter/Dornhofer im Teambewerb der SBX-JWM auf Rang sieben – Pink im Parallelriesentorlauf Zehnter Die Steirerin Lara Stockreiter und der Niederösterreicher Marco Dornhofer haben am Dienstag im Teambewerb der Snowboardcross-Junioren-WM auf der Reiteralm als Dritte des kleinen Finales den siebenten Endrang erreicht. Gold sicherte sich das französische Duo Chloe Passerat und Loan Bozzolo vor den Schweizern Sina Siegenthaler und Gabriel Zweifel sowie den Italienern Ester Gross und Filippo Ferrari.

Bei den JWM-Bewerben der Raceboarder im slowenischen Rogla landete der Steirer Matthäus Pink im Parallelriesentorlauf als bester Österreicher auf Rang zehn. Pinks steirischer Landsmann Jacob Meringer wurde 15. Der Niederösterreicher Dominik Burgstaller (20.) und der Oberösterreicher Philip Falkner (38.) verpassten ebenso den Einzug in das Finale der Top 16 wie die Kärntnerinnen Pia Schöffmann (23.) und Martina Ankele (24.) sowie die Steirerin Celine Galler (25.) und die Niederösterreicherin Miriam Weis (26.).

Gold ging durch Dmitry Loginov und Anastasia Kurochkina jeweils an Russland. Der 19-jährige Loginov, der Anfang Februar in Park City (USA) in der allgemeinen Klasse bereits Doppelweltmeister geworden war, siegte vor dem Deutschen Elias Huber und seinem Landsmann Iaroslav Stepanko. Die 18-jährige Kurochkina führte bei den Damen vor Sofia Nadyrshina einen russischen Doppelsieg an. Dritte wurde die Italienerin Jasmin Coratti.

Presseinfo Österreichischer Skiverband

02.04.2019