SV Mattersburg, SCR Altach, #SVMALT

© Sportreport

Am Samstag stand in der 29. Runde der Tipico Bundesliga, gleichzeitig dem siebenten Spieltag der Qualifikationsgruppe, das Duell SV Mattersburg vs. SCR Altach auf dem Programm. In einem unterdurchschnittlichen Bundesliga-Spiel blieben die Tore aus.

Die 1.600 Zuschauer im Pappelstadion erlebten ein Spiel mit wenigen Höhenpunkten. Die Anfangsphase stand im Zeichen der Gäste. Schüsse von Berisha (3.), Fischer (6.) und Piesinger (17.) verfehlten das Tor nur knapp. Die Gastgeber kamen in der ersten Halbzeit kaum in die Gänge. Ein Schuss von Gruber in die Arme von Gäste-Goalie Kobras war das einzige Ausrufezeichen der Burgenländer (39.).

Nach dem Seitenwechsel erwischten erneute die Gäste den besseren Start. Ein Schuss von Karic konnte Kuster entschärfen (50.). Auf der Gegenseite hatte der SV Mattersburg in der 63. Minute Pech. Ein Freistoß von Kuen klatschte von der Latte zurück. Danach verflachte das Spiel weitgehend. Ein Weitschuss von Schreiner (69.) und ein Fallrückzieher von Gebauer (79.) sorgten noch in Ansätzen für Torgefahr. Treffer sollte keiner mehr gelingen. Am Ende blieb es somit beim torlosen 0:0-Unentschieden.

In der Tabelle gibt es keine Änderung. SV Mattersburg bleibt weiter vier Zähler vor SCR Altach auf Platz zwei in der Qualifikationsgruppe. Die Burgenländer haben somit bereits vorzeitig den Klassenerhalt in der Tasche.

SV Mattersburg vs. SCR Altach 0:0
Pappelstadion, 1.600 Zuschauer, SR Ebner

Tore: Fehlanzeige

SV Mattersburg:
Kuster – Höller, Mahrer, Ortiz, Rath – Jano – Gruber, Kuen, Erhardt (74./Hart), Renner (83./Fran) – Pusic (74./Bürger)

SCR Altach: Kobras – Anderson, Zech, Zwischenbrugger, Karic – Meilinger (91./Gubari), Oum Gouet, Piesinger, Fischer – C. Gebauer, Berisha (67./Schreiner)

04.05.2019