Sturm Graz gewinnt bei SKN St Pölten

© Sportreport

In der 29. Runde der Tipico Bundesliga trafen in der NV Arena die Mannschafen von SKN St Pölten und SK Sturm Graz aufeinander.

Das Spiel war noch keine vier Minuten alt, als Markus Pink mit einem wunderbaren Heber das 1:0 für die Gäste aus der Steiermark erzielte. Nach einem Ballverlust von St Pöltens Ambichl lief Pink alleine auf Goalie Riegler zu und traf von der Strafraumgrenze zur Führung für Sturm Graz.

Die Hausherren ließen sich durch den frühen Rückstand aber nicht aus der Ruhe bringen. Sie übernahmen das Kommando, blieben aber ungefährlich.

In der 31. Minute schwächten sich die Gäste aus Graz selbst. Koch wurde nach einer Notbremse an Balic von Schiri Muckenhammer vom Platz geschickt. Ein jähes Ende für Koch, der am Sonntag sein 100. Spiel für Sturm abwolvierte.

Auch nach dem Platzverweis blieben die St Pöltner spielbestimmend, es blieb aber beim 0:1 Zwischenstand.

Nach der Pause ging es mit den Sturmläufen der Gastgeber weiter. Zählbares schaute dabei aber nicht heraus. Die besten Chance vergab Luan, der in der 60. Minute nur knapp am Tor vorbeischoss. Am Ende hatte St Pölten 26 (!) Schüsse auf das gegnerische Tor abgegeben, aber eben ohne Tor. So durften die Grazer drei Punkte aus der NV Arena entführen und liegen nur mehr einen Punkt hinter dem Tabellendritten Wolfsberger AC.

St. Pölten – Sturm Graz 0:1 (0:1)
NV-Arena, 3.337 Zuschauer
Schiedsrichter Muckenhammer

Tor: Pink (4.)

SKN St. Pölten: Riegler – Luan, Ambichl (60./Schütz), Petrovic – Ingolitsch, Rasner (90./Drescher), R. Ljubicic, Luxbacher (77./Vucenovic), Haas – Gartler, Balic

SK Sturm Graz: Siebenhandl – F. Koch, Spendlhofer, Maresic, Schrammel – Dominguez – Huspek (46./Ljubic), Hierländer, Kiteishvili, Jantscher – Pink (65./Eze/88. Grozurek)

Rote Karte: Koch (31./Torraub)

05.05.2019