SCR Altach, TSV Hartberg, #ALTHTB

© Sportreport

In der 31. Runde der Tipico Bundesliga, gleichzeitig der 9. Spiel in der Qualifikationsgruppe, stand das Duell SCR Altach vs. TSV Hartberg auf dem Programm. Trotz eines 3:1-Heimsiegs ist für die Vorarlberger der Zug in Richtung Europa League-Play-off-Qualifikation abgefahren. Der TSV Hartberg muss weiter um den Klassenerhalt zittern.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start ins Spiel und fanden durch Berisha die erste Chance des Spiels vor. Gäste-Torhüter Swete setzte sich in dieser Situation in höchster Not durch (12.). Eine Minute später ging SCR Altach in Führung. Nach einem Ballverlust von Rotter bedient Berisha Schreiner der den Ball zum 1:0-Pausenstand einschiebt. Diese hätte noch klarer ausfallen können. Berisha (18.) und Schreiner (23.) fanden weitere gute Möglichkeiten auf den zweiten Treffer vor. Vor der Pause sollte er nicht gelingen.

In der Pause dürfte es in der Kabine der Gäste klare Worte gegeben haben. Der TSV Hartberg war nach der Pause deutlich verbessert und hätte in der 50. Minute den Ausgleich erzielen können. Rep brachte den Ball nicht im leeren Tor unter. Bei einem Schuss von Flecker hielt der Torhüter der Gastgeber seinen Kasten sauber (66.). Die Gastgeber wankten schlugen aber in der 71. Minuten zurück. Piesinger bedient Fischer der den Ball zum 2:0 einnetzt. Die Gäste zeigten auch nach dem zweiten Rückschlag Charakter und gaben nicht auf. In der 79. Minute hatten die Stierer Pech. Nach einem gefühlvollen Heber von Sanogo klärte Zwischenbrugger auf der Linie (79.). Deutlich effektiver waren die Gastgeber. Nach einer Hereingabe von Anderson netzte Gebauer den Ball zum dritten Tor für die Vorarlberger ein. In der Nachspielzeit gelang den Gästen noch das Ehrentor. Nach einer Hereingabe von Sanogo erzielte Kovacevic per Kopf den 3:1-Endstand.

In der Tabelle der Qualifikationsgruppe liegt SCR Altach einzementiert an der dritten Stelle. TSV Hartberg ist an fünfter und vorletzter Stelle. Mit einem Heimsieg gegen die Admira am letzten Spieltag würden die Steirer den Klassenerhalt aus eigener Kraft fixieren.

SCR Altach vs. TSV Hartberg 3:1 (1:0)
Cashpoint Arena, 4.701 Zuschauer, SR Grobelnik

Tore: Schreiner (13.), Fischer (71.), Gebauer (82.) bzw. Kovacevic (93.)

SCR Altach: Kobras – Anderson, Zech, Zwischenbrugger, Karic (60./Luckeneder) – Oum Gouet, Piesinger, Fischer, Schreiner – Meilinger, Berisha (59./C. Gebauer)
TSV Hartberg: Swete – Blauensteiner (68./Kröpfl), Huber, Rotter, Rasswalder – Kainz (25./Sanogo), Sittsam, Heil – Flecker, Tadic (51./Kovacevic), Rep

18.05.2019