A1 Major Vienna - Nach der sensationellen WM wird die Donauinsel wieder zum Hotspot

© Sportreport

Nach der WM ist vor dem A1 Major Vienna: Zum dritten Mal gastiert die Beachvolleyball-Elite von 31. Juli bis 4. August 2019 auf der Donauinsel. Und die Fans dürfen sich wieder auf sportliche Höchstleistungen freuen, garniert mit einem einzigartigen Spektakel. Für knapp eine Woche wird Wien zum Hotspot des Sommers.

Am kommenden Wochenende treffen sich die besten Beachvolleyballer des Planeten noch beim Swatch Major in Gstaad, ehe sich ihr Fokus auf den nächsten Saisonhöhepunkt richtet: In zwei 32er-Rastern machen sich Frauen und Männer die begehrtesten Titel auf der FIVB World Tour untereinander aus. Und streiten sich um ein Preisgeld von insgesamt 600.000 US-Dollar. Allein den Siegern winken mit je 40.000 US-Dollar die höchstdotierten Siegerschecks.

„Nach den Weltmeisterschaften 2017 und dem Vienna Major im Vorjahr kann man mit Fug und Recht behaupten“, so Hannes Jagerhofer, CEO der Beach Majors GmbH, „dass Beachvolleyball ein neues Zuhause gefunden hat. Egal, wo ich hinkomme auf der Welt – überall werde ich auf Wien angesprochen.“ Die globale Resonanz, die das Event hervorruft, ist in der Tat erstaunlich. Kein Wunder, dass die Spieler Wien zu ihrem Lieblingsturnier gekürt haben.

„Mit der Beach Major Series positioniert sich Wien noch stärker als internationale Sport- und Lifestylemetropole“, sagt Wiens Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke. „Die Donauinsel ist ein idealer Ort dafür und zeigt, welche Lebensqualität unsere Stadt bietet. Auch aus wirtschaftlicher Sicht profitieren wir von den vielen Sportbegeisterten aus aller Welt, die den Tourismusstandort bereichern.“

A1 Marketing-Chef Matthias Lorenz: „Das Sport-Highlight des Sommers ist auch für A1 etwas ganz Besonderes. Wir haben für das A1 Beachvolleyball Major 2019 zusätzlich einige Kilometer Glasfaserkabel verlegt und für das gesamte Gelände auch unsere Mobilfunkkapazitäten verstärkt. Damit wird nicht nur am Center Court die Stimmung wieder unbeschreiblich sein. Die Fans können so ihre Eindrücke und Emotionen auch ganz easy posten und sharen. Und auch die internationalen Journalisten, die hier arbeiten werden, haben damit die besten Verbindungen! Wir freuen uns auf spannende Tage auf der Donauinsel!“

Das #ViennaMajor wartet auch in diesem Jahr wieder mit einer ganzen Reihe von Attraktionen und Verbesserungen auf:

Mit großflächigen und flächendeckenden Anzeigen macht SEAT auf das #ViennaMajor aufmerksam und bezieht Beachvolleyball in bislang nicht dagewesenem Ausmaß in die Markenkommunikation ein.

Swatch bringt eine Special-Edition auf den Markt, als farbenfrohe Hommage an Beachvolleyball und das einzigartige Event.

Erstmals lancierte Eskimo ein breit angelegtes Casting samt Gewinnspiel für acht frewillige Feuerwehr-Frauen und -Männer. Sie unterstützen die Eskimo Splash Girls, die wieder für erfrischende Einlagen in der Red Bull Beach Arena sorgen.

Die ORGANICS by Red Bull Area lockt Gäste mit Pool und Bar.

Der A1 Jumper erfordert Geschicklichkeit, der A1 Skyshooter verspricht Nervenkitzel.

Hoch hinaus kommt man mit den Austrian Airlines Air Loop Schaukeln.

Am Intersport Parcours können angehende Ninja Warriors ihre Fähigkeiten einem Test unterziehen.

Als Host Broadcaster sendet der ORF wieder ausführlich von der Donauinsel: Allein auf ORF 1 wird acht Stunden lang vom #ViennaMajor berichtet, insgesamt beträgt die Übertragungszeit auf allen ORF-Kanälen knapp 30 Stunden.

Presseinfo A1 Major Vienna presented by Swatch

08.07.2019