Gunners

© Sportreport

Es hat ein bisschen länger gedauert als geplant, aber jetzt ist es klar: Andrius „Miku“ MIKUTIS wird auch in der nächsten Saison das Trikot der UNGER STEEL Gunners tragen. Unser verlässlicher Flügelspieler fühlt sich in Oberwart sehr wohl und will in der kommenden Saison wieder Vollgas geben. Allerdings musste nicht nur Miku´s Zukunft bei den Gunners geklärt sein, sondern auch die berufliche Tätigkeit seiner Partnerin. Gott sei Dank ist beides gelungen und Miku wird sein Visier auch im kommenden Jahr auf die gegnerischen Körbe einstellen.
„Ich fühle mich in Oberwart sehr wohl und freue mich sehr, dass alles geklappt hat. Ich möchte mit dem neuen Team wieder Vollgas geben und bin sehr motiviert. Ich bin sicher, dass wir auch in der kommenden Saison wieder in den Top 4 stehen können. Dazu will ich meinen Beitrag leisten!“ sagt Andrius Mikutis.

„Miku ist ein sehr intelligenter und verlässlicher Spieler. Er war in der vergangenen Saison sehr konstant und hat uns viel geholfen. Besonders seine Aufgaben und Leistungen abseits von Statistiken helfen unserem Team sehr! Ich freue mich, dass Miku bleibt und alle offenen Fragen bezüglich der beruflichen Perspektiven seiner Partnerin geklärt werden konnten.“ sagt UNGER STEEL Gunners Coach Horst Leitner.
Damit ist Miku der einzige Legionär aus dem Team 2018/19, der auch in der kommenden Saison unser Trikot tragen wird. Wie bereits bekannt ist wechselt Chris TAWIAH zum belgischen Spitzenklub Spirou Charleroi, wo er angeblich einen Dreijahresvertrag erhält.

„Es tut uns leid, dass wir Chris ziehen lassen müssen, aber die Bedingungen und Konditionen in Belgien sind deutlich über unseren Möglichkeiten. Wir freuen uns für ihn, dass er diese Chance bekommt und werden uns bemühen wieder einen guten Insidespieler nach Oberwart zu holen.“ sagt UNGER STEEL Gunners Präsident Thomas Linzer.

Medieninfo Oberwart Gunners

10.07.2019