Generali Open Kitzbühel - Dennis Novak im Achtelfinale

© Sportreport

Dennis Novak sicherte sich heute zum Auftakt der Hauptfeld-Partien des Generali Open Kitzbühel den Sieg im Österreicher-Derby gegen Jurij Rodionov und steht somit zum dritten Mal im Achtelfinale des Generali Open Kitzbühel.

Der erste Spieltag der Hauptrunde in Kitzbühel spielte heute alle Stücke: Packende Marathon-Partien, das frühe Aus des Titelverteidigers und dazu ein Rekord mit 1200 Kindern beim ALPQUELL Kitz4Kids Day.

Wie schon 2018, setzte sich Dennis Novak auch in der Neuauflage des Österreicher-Duells beim Generali Open Kitzbühel heute klar mit 6:3 und 6:4 gegen Jurij Rodionov durch. Auf Novak wartet nun in seinem dritten Achtelfinale beim Generali Open Sandplatz-Dauerbrenner Pablo Cuevas: „Die Partie wird völlig anders, erstens ist er Rechtshänder, zweitens spielt er eine einhändige Rückhand. Für mich ist er einer den zehn besten Sandplatzspieler. Dominic hatte ein paar richtig harte Matches gegen ihn. Ich werde mich jedenfalls gut darauf vorbereiten“, so Novak.

Das Österreicher-Duell war heute die kürzeste Partie am Center Court, die beiden vorangegangenen Matches ließen die Tennisfans mit ihrer sechseinhalbstündiger Dauer voll auf ihre Kosten kommen. Den Beginn machte der Italiener Lorenzo Sonego, der das Publikum mit nicht weniger als acht abgewehrten Matchbällen begeisterte und sich gegen Federico Delbonis in über dreieinhalb Stunden und damit in einem der längsten Matches in der Geschichte des Kitzbüheler Turniers durchsetzte. In knapp drei Stunden Spielzeit verabschiedete der deutsche Qualifikant Matthias Bachinger danach überraschend Titelverteidiger Martin Klizan aus dem Turnier. Auch das letzte Match des Tages ging – wie sollte es anders an diesem Tag auch anders sein – über ein Tie Break im ersten Satz. Mit 7:6 und 7:5 und der ersten inoffiziellen Night-Session des Turniers setzte sich der Franzose Jeremy Chardy gegen den Italiener Marco Cecchinato durch.

Kids Day mit Rekord
Der heutige Spieltag der ersten Runde stand traditionell im Zeichen der jüngsten Fans – und eines Rekords: Mehr als 1200 Kinder stürmten das Turniergelände: „Das war Emotion pur“, meint auch Turnierdirektor Alexander Antonitsch: „Es ist schön zu sehen, welche Tenniseuphorie auch wieder unter den Allerjüngsten herrscht.“

Ladies Day mit sechs Österreichern
Österreichs Tennisfans dürfen sich freuen: Morgen schlagen nicht weniger als sechs rot-weiß-rote Asse beim Generali Open Kitzbühel auf. Mit der Begegnung zwischen Sebastian Ofner und Lucas Miedler kommt es auch zu einem weiteren Österreicher-Duell. Außerdem greifen im Doppelbewerb die frischgebackenen Turniersieger von Hamburg, Jürgen Melzer und Oliver Marach, in das Turnier-Geschehen ein. Genauso wie Thiem-Coach Nicolas Massu, der an der Seite von Moritz Thiem im Doppel nicht vor 13 Uhr am Court Küchenmeister aufschlagen wird.

Der Spielplan für Dienstag

Order of Play

Presseinfo Generali Open

29.07.2019