Doppler/Horst

© Sportreport

Ausgerechnet beim Heimturnier, dem Vienna Major auf der Donauinsel in Wien, ist für Doppler/Horst nach der Gruppenphase Endstation. Die Vize-Weltmeister von 2017 scheiterten am Donnerstagabend im entscheidenden Spiel am deutschen Duo Wickler/Tholer.

Nach der Niederlage gegen Heidrich/Gerson standen die Lokalmatadoren im Vorfeld des Spiels gewaltig unter Druck. Ein Sieg muss um den Traum vom Turniersieg „im eigenen Wohnzimmer“ weiterträumen zu dürfen. Doch am Ende standen Doppler/Horst mit leeren Händen da. Der erste Satz war zunächst ein Krimi der Sonderklasse. Erst nach 52 (!) Punkten gab es die Entscheidung. Zu Gunsten des deutschen Duos Wickler/Thole mit 25:27!

Der Start in den zweiten Satz ging für die Gastgeber schief. Zwar kämpften sich Doppler/Horst in der Folge immer wieder heran. Trotzdem hatten die Lokalmatadoren am Ende keinen Grund zur Freude. Wickler/Thole gewann den zweiten Satz mit 18:21 und steht mit einem 0:2-Satzsieg in der „Round of 24“.

01.08.2019