Österreich ist zum fünften Mal in Folge U19-Europameister

© Sportreport

Die Serie geht weiter. Österreich schlägt Schweden im Finale der U19-Europameisterschaft in Bologna und sichert sich somit den fünften Titel in Folge. Die Junioren von Headcoach Roman Floredo führten bereits zur Halbzeit mit 21:0.

Auch kleine Fehler brachten das Team nicht ins Wanken, denn kämpferisch und physisch beherrschte man das Spiel. Rund 120 mitgereiste Fans aus Österreich gaben von den Rängen aus zusätzliche Unterstützung. Bis zum Ende hielt man die Schweden von Punkten fern und legte selbst noch einmal sieben nach.

Für die Touchdowns sorgten einmal mehr die Youngstars Wenzel, Tourè, Schütz und Schneider. Mit Johannes Schütz stellt Österreich den MVP des Finales und mit Yannik Gruner zusätzlich noch den MVP der Europameisterschaft.

Headcoach Roman Floredo: „Five-Peat, viel mehr gibt es nicht zu sagen. Wir haben diesen Weg im Dezember begonnen und heute haben wir es geschafft. Danke an alle, die Teil dieser Reise waren.“

Mit diesem hochoffiziellen EM-Titel untermauert Österreich ein weiteres Mal seine Nachwuchsstärke in Europa.

Der AFBÖ bedankt sich bei der IFAF sowie bei der FIDAF für ein großartig organisiertes Turnier und blickt voller Vorfreude auf die Football-Zukunft Europas.

Schweden vs. Österreich: 0:28 (0:7/0:14/0:7/0:0)

Results:
(1) Österreich
(2) Schweden
(3) Frankreich
(4) Dänemark
(5) Finnland
(6) Spanien
(7) Italien
(8) Norwegen

Presseinfo AFBÖ

04.08.2019