Eishockey Symbolbild

© Sportreport

In den vergangenen eineinhalb Saisonen stand Troy Milam für das südkoreanische Team Gangwon High1 auf dem Eis, nun wird der Defender das Jersey der ebenfalls südkoreanischen Mannschaft Anyang Halla tragen.

Der mittlerweile 39-Jährige startete seine Karriere zunächst bei Compuware. Nach drei Jahren wechselte Milam für vier Saisonen an die Ferris State University in die NCAA, wo er in seiner letzten Spielzeit als Kapitän funigerte. 2003 begann der ungedraftete Verteidiger eine fünfjährige Reise durch ECHL und AHL, während der er für insgesamt sechs Teams auflief. Nach zwei Jahren in Finnland un einem weiteren in der AHL engagierte sich der US-Amerikaner für zwei Spielzeiten bei Sparta Prag in Tschechien. Von 2013 bis 2016 war Milam bei den Red Bulls Salzburg, mit denen er 2015 Meister wurde, und den Vienna Capitals angestellt. Nach einer Saison in Iserlohn startete der Verteidiger die Spielzeit 2017/18 bei HK Nitra in der Slowakei. Nach nur zwölf Spielen verließ Milam das Team jedoch wieder und beendete die Saison mit neunzehn Partien für Gangwon.

für Sportreport (Lukas Hörmandinger)

08.08.2019