HCB Südtirol

© Sportreport

Die zehnte Ausgabe des Frühjahrsturniers U8, das im Frühjahr 2020 stattfinden wird, wird im Gedenken an den ehemaligen Präsidenten der HCB Foxes Academy, welcher im letzten Juni verstorben ist, Giancarlo Bolognini, benannt.

Die Entscheidung wurde in Absprache mit der Familie Bolognini getroffen und wird der Veranstaltung die sich auf internationaler Ebene zu einem der wichtigsten in dieser Kategorie entwickelt hat, noch mehr Glanz verleihen.

Giancarlo Bolognini war in vielerlei Hinsicht der „Vater“ der HCB Foxes Academy: Er war es, der die junge Hockeygeneration aufbauen und die beiden bereits bestehenden Vereine zusammenführen und jegliche Trennung überbrücken wollte. Genauso, wie er es in seiner politischen Karriere immer getan hatte, hat Giancarlo Bolognini gezeigt, dass die Stärke in der Gemeinschaft liegt und die Ergebnisse, die auch er noch miterleben durfte, beweißen, dass er Recht damit hatte. „Es ist eine Ehre für unseren Verein, das Turnier nach Giancarlo Bolognini benennen zu können – erklärt Christian Battisti, Vizepräsident der HCB Foxes Academy – es ist eine Veranstaltung, die den jungen Menschen, auf dem Eis das Schöne und die Zukunft des Sports präsentiert, alles Werte, an die der ehemalige Präsident fest glaubte.

Im März 2019 haben hunderte von jungen Athleten aus ganz Europa spektakuläre Spiele auf dem Eis gezeigt, begleitet von bunten und begeisterten Fans auf den Tribünen. Am Ende waren es die Schweizer des EHC Kloten, die die Kleinen der Foxes Academy, Schlüsselfiguren eines wirklich außergewöhnlichen Turniers im Finale mit 3 zu 2 besiegten und den Pokal in die Höhe streckten.

Medieninfo HCB Südtirol

12.08.2019