ÖHB Legionär Bilyk überragend - THW Kiel steht im Super Globe-Finale

© Sportreport

EHF-Cup-Sieger THW Kiel steht im Finale des „IHF Super Globe 2019“! Die „Zebras“ schlugen am Donnerstag im saudi-arabischen Dammam den amtierenden EHF Champions-League-Sieger Vardar Skopje 34:30 (19:17). ÖHB-Teamkapitän Nikola Bilyk bot eine überragende Leistung, traf – wie auch schon im Viertelfinale gegen den Zamalek SC aus Ägypten – neunmal. Besonders bemerkenswert: Die Trefferquote des 22-Jährigen lag bei 100 Prozent.

Der deutsche Rekordmeister übernahm zehn Minuten vor Halbzeit das Kommando, machte aus einem 11:14-Rückstand eine 19:17-Pausenführung. Die Kieler nahmen den Schwung in Hälfte zwei mit, degradierten die Nordmazedonier zu Statisten. Bilyk und Co. zogen bis zur 45. Minute auf 29:20 davon – damit war das Match entschieden. „Die Einstellung meiner Spieler war großartig. Ich bin sehr stolz auf diese Mannschaft“, freute sich THW-Coach Filip Jicha auf der Klub-Website nach dem Prestigeerfolg über den regierenden Champions League-Sieger.

Kiel bekommt somit am Samstag die Chance, sich zum zweiten Mal nach 2011 zum Klub-Weltmeister zu küren. Finalgegner in der Hafenstadt am Persischen Golf ist Titelverteidiger FC Barcelona, der sich gegen Gastgeber Al Wehda nach 13:16-Pausenrückstand noch 34:24 durchsetzen konnte.

Livestreams aller Spiele im Super Globe-Youtube-Channel

„IHF Super Globe 2019“
Teilnehmer

FC Barcelona (Spanien): Titelverteidiger
Zamalek SC (Ägypten): Sieger „Africa Men’s Handball Super Cup“
Al-Duhail SC (Katar): Sieger „Asian Club League Championship“
Sydney University HC (Australien): Sieger „Oceania Handball Champions Cup“
New York City THC (USA): Sieger „North American and the Caribbean Senior Club Championship“
Handebol Taubaté (Brasilien): Sieger „South and Central American Men’s Club Handball Championship“
RK Vardar Skopje (Nordmazedonien): Sieger „VELUX EHF Champions League“
Al Wehda (Saudi-Arabien): Gastgeber
THW Kiel (Deutschland): Wildcard
Al Mudhar (Saudi-Arabien): Wildcard

Spielplan
Viertelfinale

28.09.: Al Wehda (KSA) – Handebol Taubaté (BRA) 30:26 (17:13)
28.09.: THW Kiel (GER) – Zamalek SC (EGY) 32:28 (18:12)
28.09.: FC Barcelona (ESP) – Al-Duhail SC (QAT) 38:26 (17:10)
28.09.: RK Vardar Skopje (MKD) – Al Mudhar (KSA) 34:27 (17:12)

Halbfinale
29.08.: THW Kiel (GER) – RK Vardar Skopje (MKD) 34:30 (19:17)
29.08.: FC Barcelona (ESP) – Al Wehda (KSA) 34:24 (13:16)

Spiel um Platz 3
31.09, 13:30: RK Vardar Skopje (MKD) – Al Wehda (KSA)

Finale
31.09, 16:20: THW Kiel (GER) – FC Barcelona (ESP)

Westwien und Hard am Samstag im EHF-Cup-Einsatz
Die SG Handball Westwien und der HC Hard betreten bereits am Samstag erstmals in der Saison internationales Parkett. Beide Teams müssen in der ersten Runde der EHF-Cup-Qualifikation zunächst auswärts antreten. Die Wiener gastieren bei Achilles Bocholt in Belgien, die Roten Teufel wollen beim SSV Bozen Loacker Volksbank den Grundstein zum Aufstieg legen. Die Rückspiele steigen eine Woche später in der Südstadt bzw. Sporthalle am See.

Die Belgier können auf eine erfolgreiche Saison 18/19 zurückblicken: Neben dem Meistertitel konnte Bocholt auch die BENELUX-Liga gewinnen. Auf den Sieger des Duells wartet mit Wacker Thun ein für Westwien alter Bekannter. „Endlich geht’s los! Jeder Einzelne freut sich enorm auf das erste Bewerbsmatch. Wichtig wird sein, dass wir unser Spiel durchziehen und alles reinhauen, was wir zu bieten haben. Wir wollen uns eine gute Ausgangslage für das Rückspiel schaffen“, stellt WW-Linksaußen Julian Pratschner klar.

Rund 30 Fans werden die Roten Teufel in Bozen beim italienischen Meister unterstützen. „Bozen ist eine machbare Aufgabe. Wir haben sehr gute Aufstiegschancen“, kommentierte Hards Sportlicher Leiter Thomas Huemer die Auslosung. Im Falle des Weiterkommens würde in Runde zwei das dänische Topteam Skjern Handbold mit Ex-ÖHB-Teamchef Patrekur Johannesson warten. „Ein Traumlos, Skjern hat eine ganz starke Mannschaft mit Weltklasseakteuren in ihren Reihen“, weiß Huemer.

Men’s EHF Cup, 1. Quali-Runde
31.08., 20:15: VS Achilles Bocholt (BEL) – SG Handball Westwien (AUT)
07.09., 17:20: SG Handball Westwien (AUT) – VS Achilles Bocholt (BEL)

31.08., 19:00: SSV Bozen Loacker Volksbank (ITA) – HC Hard (AUT)
07.09., 19:00: HC Hard (AUT) – SSV Bozen Loacker Volksbank (ITA)

Krems und Fivers eröffnen spusu LIGA-Saison
Ab Freitag werden in der spusu LIGA wieder Punkte vergeben. Gleich zum Saisonauftakt wartet ein richtiger Kracher. Meister ERBER UHK Krems empfängt den HC Fivers WAT Margareten. LAOLA1.tv überträgt die Partie ab 19 Uhr live. Am Samstag startet die Handball Tirol im Rahmen des „Tag des Handball“ in der Innsbrucker Olympiahalle gegen Rekordmeister Bregenz Handball in die neue Spielzeit. Der SC Ferlach empfängt die HSG Holding Graz. Die weiteren zwei Begegnungen der ersten Runde finden erst in der kommenden Wochs statt, da die SG Handball Westwien und der HC Hard am Samstag in die EHF Cup-Qualifikation starten.

„Hoffentlich war das Supercup-Duell mit Hard eine Warnung zum richtigen Zeitpunkt. Das war in jeder Hinsicht viel zu wenig, ohne Diskussion! Wir wollen jetzt zeigen, was wir wirklich können. Das sind wir uns, aber vor allem den Fans schuldig“, stellt Krems-Kreisspieler Fabian Posch klar. Der Meister war am vergangenen Samstag in der ersten Titelentscheidung der Saison mit 17:22 unter die Räder gekommen.

Fivers-Coach Peter Eckl absolvierte mit seinem Team „die allerlängste Vorbereitung in meiner ganzen Trainerkarriere“. Vor dem Auftakt gäbe es „so was wie Kribbeln im Bauch“. Eckl setzt auf eine Mischung aus Routiniers, die es nochmals wissen , und Youngsters. „Die geben ordentlich Gas und die nächsten Jungen drücken schon an. Wir wollen in Krems ein gutes Spiel zeigen, dem Meister das Leben schwer machen. Ziel für den Auftakt: Allen zeigen, dass mit uns zu rechnen ist“, gibt sich Eckl kämpferisch.

„Tag des Handball“ in Olympiahalle
Der „Tag des Handball“ in der Innsbrucker Olympiahalle läutet sozusagen bereits den Countdown zur Junioren-Europameisterschaft ein, die von 2. bis 12. Juli 2020 in Tirols Landeshauptstadt und im südtirolerischen Brixen zur Austragung kommen wird. Anwurf zu Sparkasse Schwaz HT gegen Bregenz ist 18.10 Uhr ORF Sport+ und LAOLA1.tv,. „Mit hoffentlich großer Unterstützung von den Rängen wollen wir Bregenz einen heißen Empfang bereiten und einen erfolgreichen Auftakt in die neue Spielzeit hinlegen. Wir freuen uns immens auf diese Aufgabe“, so Handball-Tirol-Trainer Frank Bergemann.

spusu LIGA, 1. Runde
30.08., 19:00: ERBER UHK Krems – HC Fivers WAT Margareten
31.08., 18:10: Handball Tirol – Bregenz Handball
31.08., 19:00: SC Ferlach – HSG Holding Graz
03.09., 19:00: SG Handball Westwien – HC Linz AG
04.09., 19:00: HC Hard – HSG Bärnbach/Köflach

Presseinfo ÖHB

29.08.2019