Mountainbike, Angelika Tazreiter, Eliteherren, Crocodile Trophy - Foto © Sportreport

© Sportreport

Vom Ringers Rest, Zielort der ersten beiden Etappen der Crocodile Trophy 2019, führte der dritte Tagesabschnitt des achttägigen Radrennens in Australien das Fahrerfeld über 74 Kilometer und 1.700 Höhenmeter nach Wondecla, wo der Tourtross rund um den österreichischen Organisator und mehrfachen Tour de France-Teilnehmer Gerhard Schönbacher die nächsten beiden Tage verbringt.

Eine Klasse für sich war die Wahlkärntnerin Angelika Tazreiter. Die 32-Jährige, die zuletzt die rot-weiß-roten Farben bei den Straßenweltmeisterschaften in Yorkshire vertrat, fuhr lange an der Seite der besten Männer im Feld mit und belegte schlussendlich den 10. Gesamtrang in der Tageswertung und feierte ihren dritten Etappensieg. Zwar musste sie während der 74 Kilometer langen Prüfung eine Schrecksekunde überstehen, trotzdem genoss sie erneut den Tag inmitten der weltbesten Mountainbiker. „Ich bin im Dschungel an einem größeren Ast hängengeblieben. Dieser hätte mich fast vom Rad geworfen, aber zum Glück ist nur das Trikot beschädigt und nichts weiteres passiert“, berichtete sie. Knapp vier Stunden benötigte sie für die 74 Kilometer.

Vor allem die langen Single-Trails durch die fremde, abwechslungsreiche Landschaft haben es Österreichs bester Marathonfahrerin angetan. In der Gesamtwertung verbesserte sie sich auf den 12. Platz. Dort ist der Südafrikaner Alan Gordon der neue Führende. Er verdrängte Lokalmatador Michael England aus dem Leadertrikot. Der Etappensieg ging wie schon am zweiten Tag an den Niederländer Bart Classens. Der Oberösterreicher Lukas Kaufmann wurde Siebter in der Tageswertung und hält eben jenen Rang auch in der Gesamtwertung.

Auch bei den Männern in der Amateurklasse gab es einen Wechsel in der Gesamtwertung. Der in Oberösterreich aufgewachsene und in Australien lebende Martin Wisata übernahm mit einem zweiten Tagesrang die Spitzenposition seiner Klasse. Beste Amateurfahrerin wurde erneut die Weinviertlerin Monika Bayer.

Zum 25. Mal wird die Crocodile Trophy, veranstaltet vom Steirer Gerhard Schönbacher, in Australien ausgetragen. Acht Etappen führen die Mountainbike-Abenteurer von Cairns in das gebirgige Hinterland, durch dschungelähnliche Abschnitte sowie in das Outback am fünften Kontinent, ehe das Rennen am Strand von Port Douglas zu Ende geht. Knapp 700 Kilometer und 13.000 Höhenmeter gilt es in den acht Tagen zu absolvieren.

Presseinfo: 25. Crocodile Trophy (SPORT PR)

14.10.2019