WAC

© Sportreport

Auch das dritte Testspiel in Belek konnte der RZ Pellets WAC für sich entscheiden.

Der RZ Pellets WAC setzt sich gegen den polnischen Erstligisten Jagiellonia Bialystok mit 3:2 durch. Die Tore für den RZ Pellets WAC erzielen Michael Liendl in der 43. und 63. Minute jeweils per Elfmeter, sowie Shon Weissman in der 72. Minute. Auch Neuzugang Milos Jojic konnte seine ersten Minuten absolvieren.

Ferdinand Feldhofer: „Das Ergebnis ist natürlich sehr erfreulich. In der ersten Halbzeit konnte uns der Gegner die Stirn bieten. In der zweiten Halbzeit konnten wir unsere Stärken besser einsetzen und dominierten das Spiel. Zusammengefasst bin ich sehr zufrieden mit dem Trainingscamp und wir hatten auch keine verletzten oder angeschlagenen Spieler zu beklagen. Jetzt gilt es zu regenerieren und die Spieler haben sich einige freie Tage verdient. Am Montag geht es wieder weiter.“

RZ Pellets WAC – Jagiellonia Bialystok 3:2
Tore: Liendl (43.; 63), Weissman (72.)

Medieninfo WAC

30.01.2020