Nationalteam

© Sportreport

Nachdem bereits das ÖFB Futsal-Nationalteam in der EM-Quali aktiv war, eröffnen nun drei ÖFB Nachwuchs-Nationalteams endgültig das Länderspieljahr 2020. Dabei beginnt für das U19-Nationalteam und das U17 Frauen-Nationalteam die Vorbereitung auf die im März stattfindenden Eliterunden in der EM-Qualifikation. Auch das U18-Nationalteam befindet sich auf Länderspielreise.

Das U17 Frauen-Nationalteam (JG 2003) bereitet sich in Quarteira (Portugal) intensiv auf die Ende März stattfindende Eliterunde vor. An der Algarve kommt es für die Auswahl von Teamchef Markus Hackl zu zwei hochkarätigen Duellen. Gespielt wird gegen Brasilien (15.2.) und Portugal (20.2.).

“ Es ist für uns eine tolle Möglichkeit gegen so ein starkes Team wie Brasilien antreten zu können. Es wird sicher ein Härtetest. Beide Spiele werden uns Aufschlüsse darüber geben, wie weit wir im Hinblick auf die Eliterunde schon sind“, sagt der Teamchef.

Den Kader des U17 Frauen-Nationalteams und Spieltermine finden Sie hier.

Die beiden Testspiele dienen den Österreicherinnen als letzte Tests vor der Eliterunde, die von 23. bis 29. März in Irland über die Bühne geht. Dabei geht es für die ÖFB-Elf gegen Serbien, Dänemark und Irland um eines von nur sieben Tickets für die UEFA Women’s U17 EURO 2020 in Schweden (9. bis 22. Mai).

U19 gastiert in Kroatien

Das U19-Nationalteam (JG 2001) startet mit einem freundschaftlichen Länderspieldoppel in Kroatien (18.2. und 20.2.) in das Frühjahr. Auch für die Elf von Teamchef Rupert Marko beginnt damit die Vorbereitung auf die heiße Phase in der EM-Qualifikation.

„ Die Spiele sind ein guter Test für Serbien, aber für mich als Trainer steht jedoch noch etwas anderes im Mittelpunkt. Es ist unser erstes Zusammentreffen seit November. Außerdem will ich Spieler an das Team heranbringen, die bisher weniger dabei waren, oder sich durch starke Leistungen bei ihren Klubs herauskristallisiert haben – Christoph Messerer von St. Pölten beispielsweise. Ich will sehen, wie sich diese Spieler in dieser Umgebung zurechtfinden“, sagt der Teamchef.

Richtig ernst wird es für die U19 dann vom 21. März bis 1. April, wenn in Wales die Eliterunde zur UEFA U19 EURO 2020 stattfindet. Dort trifft Österreich auf Serbien, Deutschland und die Waliser. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für die Endrunde in Nordirland.

Zuvor bestreitet die Marko-Elf am 4. März noch ein freundschaftliches Länderspiel in Slowenien. „ Die Eliterunde ist jetzt noch gar kein Thema“, versichert Marko. „Wir spielen jetzt einmal gegen Kroatien, das ist für uns nun einmal wichtig. Der Rest kommt anschließend.“

U18 testet auf Zypern

Ebenfalls auf Länderspielreise befindet sich das U18-Nationalteam (JG 2002) mit Teamchef Manfred Zsak. Gespielt wird ebenfalls am 18. und 20. Februar gegen Zypern.

“ Es wird auf jeden Fall schwieriger, als es sich anhört. Das hat die Vergangenheit schon gezeigt, dass unsere Nationalteams nach Zypern gefahren sind und dann dort Schwierigkeiten hatten. Die Spieler des Gegners befinden sich in der Saison, unsere in der Vorbereitung. Wir werden die Spiele zu einhundert Prozent ernst nehmen. Ich freue mich sehr darauf, das Wetter wird bestimmt auch top sein“, so Zsak.

Der Jahrgang 2002 startet im Herbst als neue U19 in die Qualifikation zur UEFA U19 EURO 2021. Die Auslosung dazu fand bereits statt. Die Zsak-Auswahl trifft in der ersten Qualirunde im Rahmen eines Mini-Turnieres in Schweden auf die Gastgeber, Nordirland und Gibraltar.

“ Natürlich schaut man hinsichtlich des Herbstes auch schon nach Alternativen. Im Grunde steht unser Stamm, aber es kann schließlich immer etwas passieren. Deshalb habe ich jetzt auch Spieler dabei, die zuvor nicht dabei waren, damit ich mir ein Bild von ihnen machen kann“, sagt der U18-Teamchef.

Auch die U17-Auswahl und das U19 Frauen-Nationalteam konnten sich für die Eliterunde qualifizieren. Diese gehen Ende März beziehungsweise Anfang April über die Bühne.

Medieninfo ÖFB

14.02.2020