Internationales Kräftemessen beim Stay2Score-Turnier der European Leagues

© Sportreport

Vertreter von vier österreichischen Bundesliga-Klubs treten in den kommenden Tagen beim „Stay2Score“, dem eSport-Format der European Leagues, der Vereinigung der europäischen Profiligen an.

Um die Zeit zu überbrücken, in der die Ligen mit vielen organisatorischen, medizinischen und behördlichen Herausforderungen beschäftigt sind, um den Fußball am grünen Rasen wieder starten zu können, wurde ein grenzüberschreitender eSport-Bewerb ins Leben gerufen.

Vertreter aus acht Ligen (neben der österreichischen Tipico Bundesliga sind auch Belgien, Niederlande, Italien, Polen, Portugal, Spanien und Schweden mit dabei) kämpfen in EA Sports FIFA 20 um die digitale Siegerkrone.

Das Besondere an diesem Format: Jede Liga wird von vier Teilnehmern vertreten, davon zwei Fußballprofis oder Prominente und zwei professionelle eSportler. Darunter befinden sich bekannte Namen wie Jorge Andrade, Vizeeuropameister mit Portugal 2004. In der Vorrunde gibt es je ein Duell zwischen allen Mannschaften, jede Paarung besteht aus zwei Spielen (eSportler vs. eSportler, Profi vs. Profi), das Gesamtergebnis zählt. Die besten Vier der Vorrunde steigen ins Halbfinale auf, wo es im K.O.-Modus weitergeht.

Die beiden österreichischen Profis, die ins Rennen geschickt werden, sind Zlatko Junuzovic vom FC Red Bull Salzburg und Ione Cabrera von der WSG Swarovski Tirol. Die beiden eSportler sind die beiden Finalisten des heurigen eBundesliga-Einzelbewerbs Marcel Holy (FK Austria Wien) und Philipp Gutmann (SK Puntigamer Sturm Graz).

Der Bewerb beginnt am Mittwoch, 13. Mai, das Halbfinale und das Finale finden am Samstag, 23. Mai statt. Übertragen wird der Bewerb in Österreich auf den digitalen Kanälen von Sky Sport Austria (Twitch, YouTube, Facebook, skysportaustria.at), der eBundesliga sowie den vier teilnehmenden Klubs.

Mehr Infos zum Bewerb gibt es auf https://stay2score.com/

Presseinfo Österreichische Fußball Bundesliga

11.05.2020