Frauen-Nationalteam, #KAZAUT

© Sportreport

Das Frauen-Nationalteam traf am Montag zum ersten Lehrgang nach der Corona-Pause zusammen.

Im niederösterreichischen Bad Erlach bereitet sich die Auswahl von Neo-Teamchefin Irene Fuhrmann bis inklusive Freitag auf den Re-Start der EM-Qualifikation vor. Am Samstag erfolgt der Abflug nach Schymkent, wo die die Österreicherinnen am 22. September auf Kasachstan treffen. Der Anstoß erfolgt um 12:00 Uhr (MESZ), ORF 1 überträgt live!

Erstes Training für Teamchefin Fuhrmann

„Ich freue mich, dass es wieder losgeht und wir nach wochenlanger Vorbereitungsphase nun endlich die Arbeit mit den Spielerinnen auf dem Platz beginnen können“, so Fuhrmann, deren Premiere als Teamchefin weiters auch aufgrund der Corona-Pandemie unter besonderen Vorzeichen steht.

„Ein Lehrgang unter diesen Voraussetzungen ist für uns alle Neuland. Unsere Teamärzte haben zusammen mit unserer Teammanagerin aber alle notwendigen Vorkehrungen gemäß des ÖFB-Präventionskonzepts getroffen. Ich bin optimistisch, dass wir den Fokus auf das Sportliche legen können.“

Bereits unmittelbar nach der Ankunft im Teamcamp hatten sich die 23 Spielerinnen und das 18-köpfige Betreuerteam einer weiteren PCR-Testung unterzogen. Erst nach Vorliegen der Testergebnisse konnte der Lehrgang am Dienstag mit den üblichen gemeinsamen Programmpunkten starten. Insgesamt unterziehen sich ÖFB-Teamkapitänin Viktoria Schnaderbeck & Co. bis Lehrgangsende noch zumindest drei weiteren Tests.

Dem Kader gehört erstmals wieder Rückkehrerin Stefanie Enzinger an. Die Offensivkraft vom spusu SKN St. Pölten, die beim 10:0-Bundesligasieg über FFC Vorderland zuletzt gleich sechsmal traf, absolvierte ihr bislang letztes Länderspiel am 7. März 2018 beim Cyprus Women’s Cup gegen Wales (3:2 i.E.). Auch Torfrau Jasmin Pal (SC Sand/GER/0), die am Wochenende ihr Debüt in der deutschen Bundesliga gab, ist erstmals seit einigen Monaten wieder Teil des Aufgebots. Neu im Kreise des Frauen-Nationalteams ist Frankfurt-Legionärin Stefanie Großgasteiger.

Neue Gesichter gibt es auch im Trainerteam: Markus Hackl (Assistenz-Trainer), Sargon Duran (zweiter Assistenz-Trainer) und Christoph Witamwas (Spielanalyse) stehen der Teamchefin zur Seite. Das bewährte Betreuerteam um Teammanagerin Isabel Hochstöger ist unverändert geblieben, jedoch gibt Kit Manager Werner Walitsch seine Agenden im Laufe des Lehrgangs an seinen Nachfolger Max Winkovitsch ab.

EM-Quali findet nach zehn Monaten ihre Fortsetzung

Mehr als zehn Monate liegt das bislang letzte Pflichtspiel des Frauen-Nationalteam bereits zurück. Am 12. November 2019 feierten die Österreicherinnen einen 9:0-Kantersieg – Gegner auch damals: Kasachstan. Julia Hickelsberger-Füller avancierte zur erst zweiten ÖFB-Spielerin der Geschichte, der ein Viererpack gelang. Bisher war dies nur Gertrud Stallinger (1998, 2003) gelungen.

Trotz der langen Pause hat sich die Ausgangslage seit dem letzten Pflichtspiel nicht verändert: Das Frauen-Nationalteam liegt als Tabellenführer – mit zwölf Punkten und 16:0-Toren nach vier Spielen – auf Kurs in Richtung UEFA Women’s EURO 2022.

Die Favoritenrolle liegt beim ersten Spiel nach dem Re-Start klar bei den Österreicherinnen, die sich wieder einen klaren Sieg zum Ziel gesetzt haben. Denn im Kampf um die EM-Tickets könnte es auch auf das Torverhältnis ankommen. Die neun Gruppensieger sowie die drei besten Zweiten haben einen Fixplatz beim EM-Turnier in England. Die übrigens sechs Gruppenzweiten müssen ins Playoff um die restlichen drei EURO-Tickets.

ÖFB-Kader

TOR: KRESCHE Isabella (spusu SKN St. Pölten/0), PAL Jasmin (SC Sand/GER/0), ZINSBERGER Manuela (Arsenal WFC/ENG/62)

ABWEHR: ASCHAUER Verena (Eintracht Frankfurt/GER/69/7), GROßGASTEIGER Stefanie (Eintracht Frankfurt/0), KIRCHBERGER Virginia (Eintracht Frankfurt/GER/76/1), NASCHENWENG Katharina (TSG 1899 Hoffenheim/GER/14/0), SCHNADERBECK Viktoria (Arsenal WFC/ENG/74/2), WEILHARTER Yvonne (RB Leipzig/GER/4/0), WENNINGER Carina (FC Bayern München/GER/96/4), WIENROITHER Laura (TSG 1899 Hoffenheim/GER/4/0)

MITTELFELD: DUNST Barbara (Eintracht Frankfurt/GER/34/2), EDER Jasmin (spusu SKN St. Pölten/46/1), FEIERSINGER Laura (Eintracht Frankfurt/GER/77/14), HICKELSBERGER-FÜLLER Julia (spusu SKN St. Pölten/11/5), HÖBINGER Marie-Therese (1. FFC Turbine Potsdam/GER/4/0), PUNTIGAM Sarah (Montpellier HSC/FRA/101/14), ZADRAZIL Sarah (FC Bayern München/GER/76/11)

ANGRIFF: BILLA Nicole (TSG 1899 Hoffenheim/GER/60/25), ENZINGER Stefanie (spusu SKN St. Pölten/14/1), MAYR Elisabeth (FC Basel/SUI/8/0), PINTHER Viktoria (Bayer 04 Leverkusen/GER/25/1), WIENERROITHER Katja (SK Sturm Graz/2/0)

Auf Abruf: ABIRAL Melissa (spusu SKN St. Pölten/0), BEREUTER Anna (spusu SKN St. Pölten/0), DEGEN Celina (TSG 1899 Hoffenheim/GER/0), GEORGIEVA Marina (SC Sand/GER/3/0), GRITZNER Vanessa (SK Sturm Graz/0), HORVAT Sabrina (1. FC Köln/GER/1/0), KLEIN Jennifer (spusu SKN St. Pölten/14/1), KOFLER Julia (SV Werder Bremen/0), KRAMMER Kristin (SV Neulengbach/0), MAIERHOFER Sophie (MSV Duisburg/GER/22/1), MAK Julia (SK Sturm Graz/0), MAKAS Lisa (spusu SKN St. Pölten/60/18), PIRECI Besijana (SG Austria Wien/USC Landhaus/0), PLATTNER Maria (1. FFC Turbine Potsdam/GER/0), SAUER Nicole (spusu SKN St. Pölten/0)

UEFA Women’s EURO Qualifiers, Gruppe G
Di., 22. September 2020: Kasachstan – Österreich, 12.00 Uhr (MESZ), Namyz Stadium, Schymkent (KAZ)

Medieninfo ÖFB

15.09.2020