Milot Rashica

© Sportreport

In der finalen Phase der vergangenen Transferperiode galt Milot Rashica vom SV Werder Bremen als heiße Aktie auf dem Spielermarkt. Zu einem Wechsel kam es allerdings nicht und somit ist der Angreifer weiter beim SV Werder Bremen unter Vertrag. Dies könnte sich allerdings im Jänner verändern. Zumindest wenn es nach einem Medienbericht geht.

Wie die „Sport Bild“ berichtet, soll Bayer Leverkusen den kosovarischen Nationalspieler in der kommenden Transferperiode unter Vertrag zu nehmen. Der Wechsel würde demnach nach dem Jahreswechsel über die Bühne gehen. Der Spieler selbst will in Zukunft regelmäßig auf der internationalen Vereinsebene spielen. Da würde die „Werkself“ perfekt ins System passen. Zu einer Einigung der Vereine, betreffend der Ablösesumme ist noch nicht erfolgt.

Rein vertraglich betrachtet ist Milot Rashica bis zum Sommer 2022 an den SV Werder Bremen gebunden. Sein Marktwert wird auf rund 25 Millionen Euro geschätzt. Aufgrund von Knieproblemen absolvierte der 24-Jährige in der aktuellen Saison noch kein Pflichtspiel für die Norddeutschen.

14.10.2020