Basketball

© Sportreport

Ohne viel Verschnaufpause geht es für die Kapfenberg Bulls und die Swans Gmunden schon am Sonntag (20.15 Uhr) in den Finals der bet-at-home Basketball Superliga weiter.

Mit dem Auswärtssieg am Traunsee hat der Titelverteidiger aus der Obersteiermark schon in Spiel eins ein erstes Ausrufezeichen gesetzt – und den Swans den Heimvorteil weggeschnappt. Mit einem Sieg könnten die Bulls nun bereits enorm viel Druck auf Gmunden aufbauen, was die Truppe von Anton Mirolybov natürlich vermeiden will. Die nächste Runde im Fight um die bet-at-home Trophy ist wie immer live zu sehen auf SKY Sport Austria HD.

Kapfenberg Bulls (2) vs. Swans Gmunden (1)
Sonntag, 20.15 Uhr – Sporthalle Walfersam, Kapfenberg
live auf SKY Sport Austria HD

Stand in der Serie: 1:0

Mike Coffin, Head Coach Kapfenberg: „In Spiel eins hat sich gezeigt, was mit unserem starken Team alles möglich ist! Jetzt müssen wir den Fokus beibehalten und den Heimvorteil nutzen.“

Thomas Schreiner, Spieler Kapfenberg: „Gmunden ist auch nach unserem Sieg in Spiel eins nicht zu unterschätzen und ein taffer Gegner. Wir sind bereit für die nächste Challenge und den nächsten Schritt in den Finals!

Benedikt Güttl, Spieler Gmunden: „Das war nicht der Start, den wir uns für die Finalserie erhofft hatten. Wir haben viele kleine Fehler gemacht, die man gegen Kapfenberg nicht machen darf. In Spiel zwei müssen wir diese auf ein Minimum reduzieren und mit mehr Energie auftreten, um einen Sieg mitzunehmen.“

Richard Poiger, Geschäftsführer Gmunden: „Wir brauchen mehr als nur ein Viertel, in dem wir den Gegner unter 20 Punkte halten. Wir haben phasenweise gezeigt, was wir im Stande sind zu leisten, leider hat in Spiel eins aber die Konstanz gefehlt. Wenn wir dies adaptieren können, werden wir eine gute Chance haben, in Kapfenberg zurück zu schlagen.“

Pesonelles: Thomas Hieslmaier (Kreuzband) fehlt den Gmundner, Lukas Schartmüller (krank) ist fraglich.

Presseinfo Basketball Austria/BSL

08.05.2021