Wintersport, Österreich, ÖSV, Simonhöhe

© Sportreport

Nach den erfolgreichen Auftritten der heimischen Raceboarder in Bad Gastein mit PSL-Siegen von Daniela Ulbing, Arvid Auner sowie dem Team Julia Dujmovits/Auner erlebt die Simonhöhe in den kommenden beiden Tagen ihre Weltcuppremiere. Am Freitag findet der letzte Einzelbewerb im olympischen Parallelriesentorlauf vor den Winterspielen in Peking statt, am Samstag wird in Kärnten ein Mixed-Team-PGS gefahren.

ÖSV-Aufgebot für die Weltcup-Parallelrennen auf der Simonhöhe (AUT):

Damen (5): Julia Dujmovits (B), Claudia Riegler (S), Sabine Schöffmann, Daniela Ulbing (beide K), Miriam Weis (NÖ).

Herren (10): Arvid Auner, Christoph Karner, Matthäus Pink (alle ST), Dominik Burgstaller, Benjamin Karl (beide NÖ), Aron Juritz, Fabian Obmann, Alexander Payer (alle K), Lukas Mathies (V), Andreas Prommegger (S).

Programm:

Freitag, 14. Jänner 2022 (Einzel):
10.00 Uhr: Qualifikation Damen und Herren
14.15 Uhr: Finale der Top-16-Damen und Top-16-Herren

Samstag, 15. Jänner 2022:
09.15 Uhr: Mixed-Teambewerb

Presseinfo Österreichischer Skiverband

13.01.2022