Morten Jensen, HC Pustertal

© Sportreport

Der HC Pustertal verpflichtete mit Morten Jensen den zweiten dänischen Nationalteamspieler. Der 25-jährige Verteidiger spielte zuletzt in seinem Heimatland bei Rungsted Seier Capital.

Morten Jensen weist einige Ähnlichkeiten mit seinem neuen Teamkollegen Emil Kristensen auf. Beide kommen aus derselben Stadt und demselben Verein (Esbjerg) und haben den Umweg über Schweden genommen, um ins Profieishockey zu kommen.

Morten Jensen ging bereits in der Jugendzeit nach Schweden (Rögle) und arbeitete sich bis zu Einsätzen in der SHL empor. Der 182 cm große Linksschütze gehörte dabei stets zur dänischen Juniorenauswahl und in allen Mannschaften auch zu den offensivstärksten Verteidigern. Von den letzten fünf Jahren verbrachte Jensen vier in der dänischen Liga und gewann mit Rungsted die Meisterschaften 2019 und 2021. Letztere übrigens zusammen mit Shane Hanna: beide trugen mit 109 Scorerpunkten (59 Hanna, 50 Jensen) zum Gewinn des Titels bei. 2021/22 wurde Jensen interner Topscorer und zweiter in der Gesamtwertung der Metal Ligaen – und das als Abwehrspieler. Selbst in der Champions Hockey League punktete Jensen in all seinen sechs Spielen.

Morten Jensen: „Ich freue mich sehr, Teil der Wölfe-Familie zu werden und vor den Fans in der Intercable Arena zu spielen. Ich habe nur Gutes über die Stadt, das Team und die Fanbase gehört. Ich freue mich schon riesig, euch alle in Kürze kennenzulernen.“

26.07.2022