WM, Deutschland, Japan, #GERJAP

© Sportreport

Bei der WM 2022 in Katar stand am Mittwoch in der Gruppe E das Duell Deutschland vs. Japan auf dem Programm. Das Spiel sollte mit einer Überraschung enden.

Nach einem Abseitstreffer der Asiaten ging die DFB-Auswahl in der 33. Minute in Führung. Gündogan verwandelte einen Foulelfmeter zur 1:0-Pausenführung. Diesen knappen Vorsprung gab Deutschland in der Schlussviertelstunde aus der Hand. Durch Tore der eingewechselten Doan (75.) und Asano (83.) setzte sich am Ende Japan überraschend mit 2:1 gegen einen WM-Titelkandidaten durch.

Detail am Abseits des Spielfelds: Beim obligatorischen Mannschaftsfoto hielten sich die Spieler die Hand vor dem Mund und demonstrierten damit gegen die FIFA, die bekanntlich die „1 Love“-Kapitänsbinde verbot.

Deutschland vs. Japan 1:2 (1:0)
Khalifa International Stadium, 42.608 Zuschauer, SR Barton (SLV)

Tore: Gündogan (Foulelfmeter/33.) bzw. Doan (75.), Asano (83.)

Deutschland: Neuer – Süle, Rüdiger, Schlotterbeck, Raum – Kimmich, Gündogan (67./Goretzka) – Gnabry (90./Moukoko), Müller (67./Hofmann), Musiala (79./Götze) – Havertz (79./Füllkrug)
Japan: Gonda – Sakai (75./Minamino), Itakura, Yoshida, Nagatomo (57./Mitoma) – Endo – J. Ito, Kamada, Tanaka (71./Doan), Kubo (46./Tomiyasu) – Maeda (57./Asano)

23.11.2022