Symbolbild Volleyball

© Sportreport

Timo Hammarberg und Tim Berger haben sich bei den FIVB U21 World Championships 2023 in Roi Et/Thailand sensationell ins Halbfinale durchgeschlagen.

Die U20-Vizeeuropameister bezwangen Samstagvormittag die auf Nummer zwei gesetzten Elmer Andersson/Jacob Hölting Nilsson aus Schweden 19:21, 21:15, 15:13. Somit steht fest, dass Hammarberg/Berger am Sonntag nach einer Medaille greifen. Ihre Halbfinalgegner sind um 3.40 Uhr MEZ die Brasilianer Pedro Sousa/Henrique Camboim. Dieses Duell gab es schon in der Gruppenphase. Damals konnten sich die Österreicher souverän durchsetzen. LIVESTREAM

Die Schweden starteten besser, setzten sich mit fünf, dann sogar mit sieben Punkten ab. Hammarberg/Berger kämpfen sich jedoch zurück, glichen zum 16:16 aus. Sie konnten sich für ihre Aufholjagd allerdings nicht belohnen, denn Andersson/Hölting Nilsson machten die letzten drei Punkte des ersten Satzes. In Durchgang zwei lief es für Rotweißrot deutlich besser. Nach dem 1:2 lagen Hammarberg/Berger nicht mehr zurück. Mit drei Punkten in Folge zum 12:9 setzten sie sich vorentscheidend ab und machten den Sack souverän zu. Was folgte, war nichts für schwache Nerven: Hammarberg/Berger legten zunächst vor, doch dann wendete sich das Blatt und die Schweden schienen bei 13:10-Führung auf der Siegerstraße. Mit einem furiosen Finish drehte das ÖVV-Duo aber den Spieß noch um, machte fünf Punkte in Folge und damit den Halbfinaleinzug perfekt!

Für Magdalena Rabitsch und Anja Trailovic ist die WM hingegen im Viertelfinale zu Ende gegangen. In ihrem inklusive Qualifikation bereits neunten Spiel in Roi Et war gegen die sehr starken Polinnen Malgorzata Ciezkowska/Urszula Lunio die Luft draußen. Rabitsch/Trailovic mussten sich 13:21, 13:21 geschlagen geben und wurden hervorragende Fünfte. Damit ist auch die erfolgreiche Partnerschaft der beiden Freundinnen – zumindest vorerst – vorbei. Die Kärntnerinnen gehen künftig getrennte Wege, da Rabitsch in den USA studieren und Trailovic an den Beach Volleyball-Stützpunkt des ÖVV in Wien übersiedeln wird.

Spiele der ÖVV-Teams
Gruppe

08.11., 02:50: Magdalena Rabitsch/Anja Trailovic vs. Leona Kernen/Annique Niederhauser (SUI) 2:1 (19:21, 21:16, 15:12)
08.11., 07:00: Timo Hammarberg/Tim Berger vs. Pedro Sousa/Henrique Camboim (BRA) 2:0 (21:11, 21:17)
08.11., 10:00: Magdalena Rabitsch/Anja Trailovic vs. Maia Najul/Morena Abdala (ARG) 2:1 (18:21, 21:16, 15:13)
09.11., 03:40: Timo Hammarberg/Tim Berger vs. Olivers Bulgacs/Kristians Fokerots (LAT) 2:0 (25:23, 21:12)
09.11., 08:00: Magdalena Rabitsch/Anja Trailovic vs. Desy Poiesz/Brecht Piersma (NED) 0:2 (19:21, 11:21)
10.11., 03:40: Timo Hammarberg/Tim Berger vs. Marcos Gonzalez/Fausto Inostroza (ARG) 2:0 (21:17, 21:16)

Zwischenrunde
10.11., 08:00: Magdalena Rabitsch/Anja Trailovic vs. Hong Hanh Mai/Thi Thu Nguyen (VIE) 2:0 (21:9, 12:9)

Achtelfinale
11.11., 02:50: Magdalena Rabitsch/Anja Trailovic vs. Sara Sinisalo/Anniina Muukka (FIN) 2:1 (18:21, 21:12, 15:13)
11.11., 03:40: Timo Hammarberg/Tim Berger vs. Momme Lorenz/Hennes Jorge Nissen (GER) 2:1 (17:21, 21:18, 15:8)

Viertelfinale
11.11., 08:00: Magdalena Rabitsch/Anja Trailovic vs. Malgorzata Ciezkowska/Urszula Lunio (POL) 0:2 (13:21, 13:21)
11.11., 09:00: Timo Hammarberg/Tim Berger vs. Elmer Andersson/Jacob Hölting Nilsson (SWE) 2:1 (19:21, 21:15, 15:13)

Halbfinale
12.11., 03:40: Timo Hammarberg/Tim Berger vs. Pedro Sousa/Henrique Camboim (BRA)

Ergebnisse und Spielplan 
Presseinfo
ÖVV

11.11.2023