Alps Hockey League

© Sportreport

Der HDD SIJ Acroni Jesenice feierte vor wenigen Monaten noch seinen ersten Titel in der Alps Hockey League. Nach einem vielversprechenden Saisonstart wurden die Slowenen mittlerweile bis auf den sechsten Tabellenplatz durchgereicht und droht nun am letzten Spieltag vor der International Breal aus der Top-6 zu fallen. Am Samstag trifft Jesenice nun auf das Überraschungsteam dieser Woche, dem HC Meran/o Pircher. Eine positive Serie kann hingegen der EC Bregenzerwald vorweisen. Das aktuell heißeste Team der Liga hat gegen die Hockey Unterland Cavaliers seinen siebenten Sieg am Stück anvisiert. In Summe stehen am Samstag sieben Spiele auf dem Programm.

Sa, 09.12.2023, 18:00: Wipptal Broncos Weihenstephan – S.G. Cortina Hafro
Referees: LEHNER, MOIDL, Matthey, Moidl

Das Spiel Wipptal Broncos Weihenstephan gegen S.G. Cortina Hafro ist eines der ganz heißen Duelle im Kampf um die Top-6. Während die Broncos aktuell auf dem vierten Platz stehen und somit in der Master Round wären, rangiert der Finalist der Vorsaison aktuell lediglich auf Platz sieben – der Rückstand auf die Top-6 beträgt allerdings nur einen Punkt. Der Vorsprung der Broncos beträgt aktuell fünf Punkte – selbst bei einem Sieg der Gäste, könnten sie noch nicht aus den Top-6 verdrängt werden. Während Cortina zuletzt zwei Erfolge am Stück feierte, musste sich Sterzing in zwei der letzten drei Begegnungen geschlagen geben.

Sa, 09.12.2023, 18:00: SIJ Acroni Jesenice – HC Meran/o Pircher
Referees: KUMMER, VOICAN, Klemm, Legat

Nach fünf Niederlagen in den vergangenen sechs Spielen droht der SIJ Acroni Jesenice aus den Top-6 zu fallen. Der amtierende Meister konnte in den vergangenen Wochen lediglich vier von 18 möglichen Punkten erobern und liegt nur noch einen Punkt vor dem gefährlichen siebenten Platz. Dem HC Meran/o hingegen gelang es am Donnerstag die eindrucksvolle Siegesserie der Rittner Buam zu stoppen. Beinahe Alleinverantwortlicher dafür war Calder Anderson, der beim 3:2 Erfolg einen Hattrick bejubelte. Im ersten Saisonduell zwischen Jesenice und HC Meran/o feierten die Südtiroler einen 5:2 Erfolg.

Sa, 09.12.2023, 18:00: Rittner Buam SkyAlps – HK RST Pellet Celje
Referees: HUBER, VIRTA, Eisl, Rinker

Mit beachtlichen zehn Siegen mit maximaler Punkteanzahl am Stück kletterten die Rittner Buam SkyAlps in den letzten Wochen an die Tabellenspitze. Am gestrigen Donnerstag fand der Erfolgslauf der Südtiroler gegen den HC Meran/o ein Ende, dennoch stehen sie weiterhin an der Spitze. Der HK RST Pellet Celje hingegen reist mit einem Negativlauf nach Ritten. In den letzten sechs Spielen konnte lediglich ein einziger Punkt erobert werden. Außerdem sind die Erfahrungen gegen Ritten nicht die besten, im ersten Saisonduell unterlagen die Slowenen mit 0:4.

Sa, 09.12.2023, 18:30: Hockey Unterland Cavaliers – EC Bregenzerwald
Referees: FAJDIGA, OREL, Murnik, Puff

Bei den Hockey Unterland Cavaliers wechselten sich in den vergangenen fünf Spielen Siege und Niederlagen ab. Die Top-6 sind zwar etwas in Ferne gerückt, aber weiterhin in Reichweite. Soll die Masterround noch erreicht werden, müssen vor allem Siege gegen die besserplatzierten Teams her, wie gegen den EC Bregenzerwald. Die Vorarlberger sind aber zurzeit richtig on-fire – sie gewannen die vergangenen sechs Spiele und kletterten damit auf Tabellenrang fünf. Das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Teams in der laufenden Saison war eine klare Angelegenheit für Bregenzerwald, das einen 3:0 Shutout-Sieg feierte.

Sa, 09.12.2023, 19:30: EK Die Zeller Eisbären – Steel Wings LINZ AG
Referees: BULOVEC, WIDMANN, Jeram, Miklic

Der EK Die Zeller Eisbären hat sich in den vergangenen zwei Spiele wieder voll im Kampf um die Tabellenführung positioniert. Durch die Niederlagen der Rittner Buam SkyAlps und der Red Bull Hockey Juniors könnten die Eisbären bereits am Freitagabend wieder von der Spitze lachen. Der Rückstand auf Tabellenführer Ritten beträgt nur einen Punkt. Die Oberösterreicher hingegen haben, trotz eines Sieges gegen die Cavaliers, den Anschluss an das Tabellenmittelfeld verloren. Im ersten Saisonduell dieser beiden Teams setzten sich die Eisbären in der Verlängerung mit 3:2 durch. Tomi Wilenius erzielte damals den Siegestreffer.

Sa, 09.12.2023, 20:30: SHC Fassa Falcons – EHC Lustenau
Referees: RICCO, SORAPERRA, De Zordo, Pace

Nach der Niederlage gegen die den EK Die Zeller Eisbären am Donnerstag, benötigt der EHC Lustenau am Samstag einen Erfolg, um in Schlagdistanz zu den Top-6 zu bleiben. Aktuell beträgt der Rückstand auf Rang sechs acht Punkte. Vier weitere Punkte dahinter liegt der SHC Fassa Falcons, der aber drei seiner letzten vier Spiele gewinnen konnte.

Sa, 09.12.2023, 20:30: HC Gherdeina valgardena.it – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel
Referees: BENVEGNU, PIRAS, Brondi, Cristeli

Der EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel hofft nach einer Schwächephase durch den Erfolg gegen die Red Bull Hockey Juniors nun wieder Selbstvertrauen getankt haben. Die Tiroler stoppten damit den Erfolgslauf der jungen Salzburger- Der HC Gherdeina valgardena.it hingegen verlor drei seiner letzten vier Spiele und hat damit den Anschluss an das Tabellenmittelfeld verloren.

Presseinfo Alps Hockey League/AHL

08.12.2023