Nach der Klubkonferenz der Tipico Bundesliga äußerste sich auch der Geschäftsführer-Wirtschaft des SK Rapid Wien Christoph Peschek zur aktuellen Lage. Im Interview äußerte sich der 36-Jährige zum Trainingsneustart dank des Erlasses des Sportministeriums, das Thema „Geisterspiele“ und die dafür erforderlichen Vorarbeiten und über den „Vereinslook-Schutzmasken-Boom“ während der Coronavirus-Pandemie.

Das Gespräch in voller Länge:

Anm.: Das Video-Interview mit dem Rapid-Geschäftsführer wurde uns dankenswerterweise von „Rapid.TV“ zur Verfügung gestellt.

17.04.2020