Österreich 1 im Teamsprint auf Platz 4 - Sieg geht an Tschechien

© Sportreport

Im ersten Bewerb des Sommer-Grand-Prixs der nordischen Kombination sprintet Österreich 1 (Mario Seidl, Franz-Josef Rehrl) im Teamsprint von Oberwiesenthal (GER) zu Platz 4. Der Sieg geht an Tschechien (Tomas Portyz, Miroslav Dvorak) vor Deutschland 1 (+0,3sek; Eric Frenzel, Fabian Riessle) und Deutschland 2 (+11,2sek; Jakob Lange, Vinzenz Geiger)

Team Österreich 1 mit Mario Seidl und Franz- Josef Rehrl konnte den Sprungdurchgang für sich entscheiden. Mit Weiten von 103 Metern durch Rehrl und 99,5 Metern durch Seidl ließen die beiden im Sprungdurchgang, der durch wechselnde Windverhältnisse und einigen Verzögerungen alles andere als leicht für die Sportler war, nichts anbrennen.

Österreich 2 mit Lukas Greiderer und Martin Fritz platzierte sich auf Platz 11 mit 1min 15sek Rückstand auf die Spitze, Österreich 3 mit David Pommer und Bernhard Flaschberger kassierte mit dem 20. Platz 2min 28sek Rückstand für das Rollerrennen.

Den 1,5km Rundkurs im Zentrum von Oberwiesenthal galt es pro Athlet 5 mal zu absolvieren. Rehrl ging als Erster auf die Strecke, fünf Sekunden dahinter startete Team Deutschland 3 mit Björn Kircheisen und Terence Weber zur Aufholjagd. Nach den ersten beiden Runden schob sich das Feld an der Spitze zusammen, mit dabei Österreich 1, alle drei deutschen Teams, der spätere Sieger Tschechien und Finnland. Nahezu bis zum Schluss waren die Teams gleichauf, in der vorletzten Runde konnte sich Tschechien sowie Deutschland 1 etwas lösen. Schlussläufer Seidl hatte nach der letzten Übergabe nicht die beste Ausgangsposition, in einem spannenden Finish sprintete er noch Deutschland 3 im Kampf um Platz 4 nieder, der Rückstand zur Spitze betrug 13,1 Sekunden.

Österreich 2 verbesserte sich im Endergebnis noch auf Platz 9, Österreich 3 wurde knapp vor der letzten Übergabe überrundet und somit aus der Wertung genommen.

Stimmen:
Audiointerview Mario Seidl und Franz-Josef Rehrl:

Am Sonntag findet in Oberwiesenthal ein Einzelwettkampf statt.

Programm:
Sonntag, 20.08.2017
09.00 Uhr: Probedurchgang HS 106
10.00 Uhr: Wertungsdurchgang HS 106
13.00 Uhr: Rollerrennen Einzel 10km

Presseinfo ÖSV

19.08.2017