2. Spieltag Bonus-/Quali-Runde - Fivers und LINZ starten ins Frühjahr

© Sportreport

Vergangenes Wochenende hatten der HC Fivers WAT Margareten und der HC Linz AG noch spielfrei, konnten in Ruhe verfolgen, wie sich die Konkurrenz schlägt.

Nun wird es aber auch für sie ernst. Der HC Linz AG empfängt zum Frühjahrsauftakt den HC Bruck der vergangene Woche eine knappe 23:24 Heimniederlage gegen Handball Tirol einstecken musste. Die Tiroler selbst bekommen es bei freiem Eintritt in die Osthalle am Freitag mit dem SC Ferlach zu tun, der sich nach dem Cup-Aus rehabilitieren möchte. Im treffen Freitagabend ab 19:30 Uhr der UHK Krems und Bregenz Handball aufeinander. Auch die Vorarlberger möchten die knappe Derby-Niederlage gegen Hard rasch vergessen machen und in der Fremde punkten. Samstagabend steigt dann auch Vize-Meister HC Fivers WAT Margareten ins Geschehen ein, und das gleich mit dem Derby gegen die SG Handball Westwien.

Nach Cup-Aus kommt Bregenz
Vergangenen Dienstag musste sich der UHK Krems bei Meister HC Hard im ÖHB Cup mit 29:34 geschlagen geben. Nach der strapaziösen Reise bliebt den Wachauern nur wenig Zeit zur Regeneration. Am Freitag empfängt der UHK Krems im ersten Heimspiel und in der spusu HLA Bonus-Runde Bregenz Handball.

Josef Nussbaum, Obmann UHK Krems: „Unsere treuen Fans wollen Goalie Petar Angelov und seine Vordermannen wieder brillieren sehen. Die Hütte wird brennen!“

Jakob Jochmann, UHK Krems: „Unsere Deckung muss das starke Rückraum-Duo Kikanovic/Barbaskas in den Griff bekommen, das wäre aus meiner Sicht schon fast die halbe Miete.“

Jörg Lützelberger, Trainer Bregenz Handball: „Krems spielt eine sehr starke Saison und hat sich bekanntlich auf der Torwartposition Verstärkung geholt. Wir müssen unsere Chancen wieder konsequent nutzen um zu punkten.“

WIENER DERBY: Showdown in Margareten
Die Fivers WAT Margareten empfangen Samstagabend, 18:00 Uhr, die SG Handball Westwien in der Hollgasse. Der ewige Kracher in der spusu Handball Liga Austria – It’s DERBY-TIME! Die Fivers müssen allerdings auf Vytas Ziura verzichten, Coach Peter Eckl fing sich zudem eine Grippe ein und könnte ebenfalls am Samstag fehlen.

Peter Eckl, Trainer HC Fivers WAT Margareten: „Es ist richtig ärgerlich, dass ich die Vorbereitung auf das Derby nicht leiten konnte. Aber wir sind ein eingespieltes Team und halten auch in schwierigen Situationen zusammen. Wir werden gut vorbereitet und mit einem großen Siegeswillen in das Derby gehen!“

Hannes Jón Jónsson, Trainer SG Handball Westwien: „Wir haben das Heimspiel in der Hauptrunde gegen die Fivers gewonnen und auswärts verloren, das war aber ein sehr enges Spiel und wir hatten unsere Chance bis zur letzten Minute. Die Fivers haben eine gute Mannschaft mit einem sehr breiten Kader. Um sie auswärts zu schlagen, müssen wir auf jeden Fall besser spielen als in den letzten zwei Spielen. Ich glaube an meine Mannschaft und bin mir auch sicher, dass sie besser als gegen Krems und Ferlach spielen wollen und können. Ob das reicht, werden wir am Samstag sehen.“

HC Linz AG startet gegen HC Bruck in Quali-Runde
Das 23:35 Cupdebakel gegen den HC Fivers WAT Margareten haben die Stahlstädter abgehakt, der Fokus liegt zu hundert Prozent auf den kommenden Herausforderungen in der spusu HLA Qualifikationsrunde.

Stefan Lehner, Kapitän HC Linz AG: „Wir haben gut gearbeitet und freuen uns auf die kommenden Spiele. Wir wollen unser Punktepolster morgen ausbauen und uns rasch einen Viertelfinalplatz erkämpfen ! “

Manuel Gierlinger, Trainer HC Linz AG: „Ich hoffe, wir können nach der langen Meisterschaftspause an die Leistungen vom Dezember anknüpfen. Obwohl wir die Cupbegegnung gegen den HC Bruck zuletzt klar für uns entscheiden konnten und wir als Favorit ins Spiel gehen, ist dennoch höchste Vorsicht geboten! Dass die Steirer keinesfalls zu unterschätzen sind haben sie auch letzte Woche trotz der 23:24 Auftaktniederlage gegen Handball Tirol bewiesen!“

Emir Taletovic, HC Bruck: „Ich glaube wir haben gute Chancen gegen Linz. Wir haben zwar heuer schon dreimal gegen sie verloren, aber immer knapp. Wir haben eine neue Chance und müssen alles geben um zu gewinnen.“

Ferlach als erster Heim-Kontrahent
Erstes Heimspiel in der Quali-Runde der spusu HLA für Handball Tirol. Bereits am Freitag, 19.30 Uhr, empfängt man in Runde zwei den SC Ferlach. Bei freiem Eintritt – die Stadt Schwaz lädt alle Tiroler Handballfans ein.

Alexander Wanitschek, Handball Tirol: „Der Sieg gegen Bruck war verdient, wir haben sehr viel investiert, um die Brucker nicht ins Spiel kommen zu lassen. So ein Auswärtssieg tut uns gut, das ist wichtig für die Moral. Nun wollen wir gleich gegen Ferlach nachlegen, um das Ziel Viertelfinale möglichst bald zu fixieren. Darauf ausruhen können wir uns freilich nicht. Wir wollen möglichst jede Partie in der Quali-Runde gewinnen, uns viel Selbstvertrauen für das Viertelfinale holen. Die Saison ist noch lange, wir wollen so weit wie möglich kommen. Ferlach hat nach dem Cup nur wenig Zeit zur Regeneration, allerdings waren unsere Doppelspielberechtigten zuletzt auch zweimal am Wochenende im Einsatz. In der Hauptrunde haben wir zuhause klar gewonnen, auswärts allerdings verloren. Ich rechne mit einem engen Spiel.“

2. Spieltag Bonus-Runde in der Saison 2017/2018
UHK Krems vs. Bregenz Handball
Freitag, 16. Februar 2018, 19:30 Uhr

HC Fivers WAT Margareten vs. SG ISIGNIS Handball Westwien
Samstag, 17. Februar 2018, 18:00 Uhr

2. Spieltag Quali-Runde in der Saison 2017/2018
HC Linz AG vs. HC Bruck
Freitag, 16. Februar 2018, 19:30 Uhr

Handball Tirol vs. SC Ferlach
Freitag, 16. Februar 2018, 19:30 Uhr

Tabelle Bonus-Runde in der Saison 2017/2018

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Tore

+/-

Bonuspkt.

Punkte

 

1

HC Hard

1

1

0

0

23:21

+2

14

16

 

2

HC Fivers WAT Margareten

0

0

0

0

0:0

0

15

15

 

3

UHK Krems

1

1

0

0

25:23

+2

11

13

 

4

Bregenz Handball

1

0

0

1

21:23

-2

12

12

 

5

SG Handball Westwien

1

0

0

1

23:25

-2

11

11

Tabelle Quali-Runde in der Saison 2017/2018

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Tore

+/-

Bonuspkt.

Punkte

  1 Handball Tirol

1

1 0 0 24:23

+1

8

10

  2 HC Linz AG

0

0 0 0 0:0

0

8

8

  3 HSG Graz

1

1 0 0 31:29

+2

4

6

  4 SC Ferlach

1

0 0 1 29:31

-2

5

5

  5 HC Bruck

1

0 0 1 23:24

-1

4

4

Presseinfo ÖHB

15.02.2018