Goran Djuricin (Trainer SK Rapid Wien): „Die 90 Minuten waren richtig gut.“

© Sportreport

In der 24. Runde der Tipico Bundesliga trafen aus dem Allianz Stadion die Mannschaften SK Rapid Wien und LASK aufeinander.

Die SK Rapid Wien behielten die Oberhand und konnten sich mit 2:0 durchsetzen. Wir haben die Stimmen zum Spiel …

SK Rapid Wien – LASK 2:0 (1:0)
Schiedsrichter: Christopher Jäger

Goran Djuricin (Trainer SK Rapid Wien):
… über das Spiel: „Es war wichtig heute. Wir hatten die letzten Tage immer wieder auch Pech. Die 90 Minuten waren richtig gut, wir wollten den Sieg mehr und es geht mehr als verdient in Ordnung. Heute war es voll in Ordnung, aber das sollte normal sein für uns. Man kann es nicht jede Woche abrufen, aber heute haben wir es abrufen können.“

… über Giorgi Kvilitaia: „Wenn er es macht, macht er zwei, er hat gut trainiert die letzten Wochen und hat es sich verdient.“

… über SK Rapid Wien: „Wir sind eine kleine Familie und wir müssen zusammenhalten. Wir sind zusammengerückt und waren extrem fokussiert – das brauchen wir jede Woche. Wir müssen an der Leistung anschließen. Wir arbeiten rund um die Uhr, der ganze Staff ist fleißig, die Spieler auch im Training und irgendwann kommt das auch zurück.“

Giorgi Kvilitaia (SK Rapid Wien):
… über das Spiel: „Ich habe sechs Monate gewartet davor und hatte keine gute Phase, aber das Glück kommt wieder zurück. Ich bin sehr glücklich heute. Nach drei Spielen ohne Sieg kommt das Selbstvertrauen wieder zurück.“

Thomas Murg (SK Rapid Wien):
… über das Spiel: „Ich bin froh über die zwei Assists, aber vielmehr freut mich der Sieg für die Mannschaft. Wir haben von Anfang an gezeigt, dass wir das Spiel gewinnen wollen – das war der Schlüssel zum Erfolg. Das müssen wir öfter zeigen, denn so macht es viel mehr Spaß Fußball zu spielen. Hoffentlich hat jeder verstanden, dass es nur so geht.“

Oliver Glasner (Trainer LASK):
… über das Spiel: „Heute war Rapid klar verdienter Sieger, das müssen wir uns eingestehen. Ich habe immer gesagt, wir werden eine Topleistung brauchen, von hier etwas mitzunehmen. Rapid hat heute mit Kvilitaia einen gehabt, der ihre Chancen hundertprozentig versenkt hat und deswegen geht der Sieg sehr in Ordnung heute für Rapid.“

Michael Konsel (Sky Experte):
… über den Heimsieg von SK Rapid Wien: „Es war schon sehr viel Unruhe da und die Mannschaft hat die richtige Reaktion gezeigt – sie haben hochverdient gewonnen.“

… über die Leistung von LASK: „LASK tritt sehr mutig auf und sie riskieren viel. Wenn der letzte Ball nicht kommt, gibt das Raum und es wird dann wesentlich leichter für Rapid.“

… über Oliver Glasner: „Er muss daraus lernen. Vielleicht muss man defensiver und vorsichtiger agieren gegen Rapid.”

Anton Pfeffer (Sky Experte):
… über die Leistung von SK Rapid Wien: „Es ist ein wichtiger Tag für Rapid – man hat gesehen, dass die Mannschaft im Stande ist, mehr zu leisten. Rapid war effizienter als der LASK und hat die Situationen fertig gespielt. Es ist ein klares Zeichen, dass das Selbstvertrauen vorhanden ist und es war enorm wichtig, das heute zu sehen.“

… über die Leistung von LASK: „LASK hat das Frühjahr sehr stark begonnen, aber man sieht, dass – wenn die Qualität bei der gegnerischen Mannschaft vorhanden ist – ist es nicht leicht für den LASK, auswärts zu gewinnen.“

Presseinfo Sky Austria/red.

24.02.2018