Schweizer Iouri Podladtchikov erlitt Verletzung an der Achillessehne

© Sportreport

Während sich Pat Burgener am Freitagabend in Park City (USA) über die Bronzemedaille freuen konnte, verpasste Iouri Podladtchikov den WM-Final der Snowboarder wegen eines Trainingssturzes.

Als Fünfter qualifizierte sich der Olympiasieger von 2014 fürs WM-Finale. Zum Start kam es indes nie: Im Final-Training landete Podladtchikov unglücklich in der Pipe, nachdem er seinen Yolo-Flip geübt hatte.

Erste Untersuchungen durch Teamarzt Dr. Stefan Fröhlich haben ergeben, dass der Olympiasieger von 2014 eine Verletzung der linken Achillessehne erlitten hat. Weitere Abklärungen in der Schweiz sollen das genaue Ausmass der Verletzung zeigen.

Presseinfo Swiss Ski

10.02.2019