HSV, Bruno Labbadia

© Sportreport

Nach dem verpassten Aufstieg in die Bundesliga scheint die Zeit von Trainer Hannes Wolf beim HSV beendet zu sein. Mit Bruno Labbadia scheint ein alter Bekannter zum ehemaligen „Bundesliga-Dino“ zurückzukehren.

Laut dem „Hamburger Abendblatt“ soll der 53-Jährige Teil eines „Kandidaten-Quartetts“ sein. Neben Labbadia soll auch Alexander Zorniger, Dieter Hecking sowie Peter Stöger bei den Norddeutschen ein Thema sein. Eine offizielle Bestätigung für diesen Medienbericht liegt aktuell nicht vor.

Für Bruno Labbadia wäre es übrigens eine Rückkehr an eine ehemalige Wirkungsstätte. Der 53-Jährige betreute den HSV bereits von Juni 2009 bis April 2010 und April 2015 bis September 2016.

14.05.2019