Badminton

© Sportreport

Luka Wraber (ASKÖ Badminton Neudörfl) musste sich im Viertelfinale der FLEET Mauritius International 2019 (Turnierkategorie: International Series) geschlagen geben.

Trotz einer Lebensmittelvergiftung kämpfte sich die aktuelle Nummer 89 der Weltrangliste ins Viertelfinale. Dort stand ihm der Schweizer Christian Kirchmayr gegenüber. Den ersten Satz gewann der ÖBV-Kaderspieler mit 21:14, danach ließen die Kräfte nach und Wraber musste sich in den Sätzen zwei und drei mit jeweils 19:21 geschlagen geben.

Jetzt heißt es Kräfte tanken – bereits am 24. Juni startet bei den European Games in Minsk der Badmintonbewerb. Österreich ist mit Luka Wraber im Einzel und Dominik Stipsits/Philip Birker im Doppel vertreten.

Presseinfo Österreichischer Badminton Verband (ÖBV)

15.06.2019