Drei ÖVV-Duos bei EM im Achtelfinale

© Sportreport

Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig sind bei der CEV Beach Volleyball European Championship in Moskau ins Achtelfinale eingezogen. Die 25-jährigen Steirerinnen bezwangen Nina Betschart/Tanja Hüberli 22:20, 19:21, 15:13. Das Schweizer Top-Duo hatte in der vergangenen Woche beim Vienna Major Platz fünf belegt. Schützenhöfer/Plesiutschnig treffen um 12.30 Uhr auf Liliana Fernández/Elsa Baquerizo aus Spanien.

Zwei Stunden nach den ÖVV-Damen erreichten auch Clemens Doppler/Alexander Horst und Martin Ermacora/Moritz Pristauz die Runde der Top-16. Die Vizeweltmeister 2017 schlugen das türkische Team Murat Giginoglu/Volkan Gögtepe 21:13, 29:27 und treffen am Nachmittag auf die WM-Zweiten 2019, die Deutschen Julius Thole/Clemens Wickler.

Ermacora/Pristauz ließen im Duell mit den Belgiern Dries Koekelkoren/Tom van Walle nichts anbrennen (21:16, 21:16). Im Achtelfinale warten die amtierenden Weltmeister, Weltranglistenzweiten und Lokalmatadore Wjatscheslaw Krassilnikow/Oleg Stojanowski. „Das war eines unserer besten Spiele. Wir konnten den starken Wind gut für unsere Aufschläge nutzen. Gegen die Weltmeister müssen wir alles geben, werden auf volles Risiko gehen“, so Pristauz.

Für Robin Seidl/Philipp Waller und Alexander Huber/Christoph Dressler kam hingegen in der Zwischenrunde das Aus. Seidl/Waller lieferten den Schweizern Adrian Heidrich/Mirco Gerson allerdings einen beherzten Kampf, schlussendlich reichte es nur hauchdünn nicht zum Aufstieg (25:23, 19:21, 14:16). Huber/Dressler zogen gegen die starken Polen 15:21, 12:21 den Kürzeren.

Presseinfo ÖVV

09.08.2019