Die Starting 7 nach acht Partien in der spusu LIGA

© Sportreport

Eineinhalb Runden ist die neue spusu LIGA-Saison alt. Eineinhalb, da aufgrund der Teilnahme des HC Hard und der SG Handball Westwien an der Qualifikation zum EHF Cup einige Partien verschoben werden mussten. Acht Spiele wurden bislang absolviert, dabei sahen wir vier Heimsiege, drei Auswärtssiege und ein Unentschieden, 424 Tore sind gefallen.

Ein Blick auf die verrät, wer auf seiner jeweiligen Position zu überzeugen wusste. Die ausstehenden Partien des 2. Spieltags werden Ende September nachgetragen. Während die Handball Tirol über die aktuell alleinige Tabellenführung jubelt, schaffte Hard Samstagabend dank des 28:26-Heimerfolgs über den SSV Bozen den Aufstieg in die zweite Qualirunde des EHF Cup, der SG Handball Westwien fehlte nach dem 25:22-Heimsieg über Achilles Bocholt ein Tor fürs Weiterkommen.

Die Offiziellen, Spieler und Fans der Handball Tirol werden dieser Tage mit einem breiten Lächeln auf die Tabelle blicken. Momentan ist man das einzige Team, das nach zwei Spielen bei ebenso vielen Siegen hält. Allerdings halten der HC Hard, der HC Fivers WAT Margareten, die SG Handball Westwien und Bregenz Handball erst bei einem Spiel.

Ein Blick auf die sorgt bereits heute für große Augen. Bester Werfer und damit aktuell Führender der Torschützenliste ist Jakob Jochmann von Meister ERBER UHK Krems. Der Niederösterreicher hält bei 19 Toren, 13 davon erzielte er per Siebenmeter!!! Zu seinen 19 Treffern steuerte er in den bisherigen beiden Partien auch drei Assists bei, ist damit auf der Position Rückraum Mitte nicht aus einer etwaigen spusu LIGA-Starting 7 wegzudenken.

Am Kreis wusste Antonio Juric bislang zu überzeugen. Zwölf Treffer, acht davon allein gestern Abend gegen den SC Ferlach, sprechen für sich. Damit verweist er auch den Handballer des Jahres, Fabian Posch (sechs Tore), auf Platz zwei.

Am linken Flügel stellte in den vergangenen zwei Wochen Izudin Mujanovic seine Treffsicherheit unter Beweis, hält bei elf Toren und darf in seiner persönlichen Statistik auch auf zwei Steals verweisen.

Ebenfalls elf Tore erzielte sein Gegenüber am rechten Flügel, Nikola Kosteski vom HC Linz AG. Hervorzuheben ist auf dieser Position auch Richard Wöss, Neuzugang von Tabellenführer Handball Tirol, der acht Mal traf bislang.

Vom linken Rückraum überstrahlt Nemanja Belos von der HSG Holding Graz die Konkurrenz. 14 Tore, dazu zwei Assists und ein Steal. Auch in der Deckung sammelte er mit einem Block Punkte.

Obwohl erst ein Spiel absolviert, ist Vlatko Mitkov von Bregenz Handball mit sieben Toren vom Rechten Rückraum die Nummer eins! Seine Übersicht am Spielfeld unterstreichen zusätzlich drei Assists.

31 Saves machen Thomas Eichberger zur Wand im Tor der HSG Holding Graz. Gegen den ERBER UHK Krems darf Eichberger auf stolze 42 Prozent gehaltene Bälle blicken, gegen den SC Ferlach auf 31 Prozent. Da kommt selbst Torhüterlegende Gorazd Skof von den Kärntnern mit 20 Saves nicht einmal in die Nähe des 26-Jährigen.

Übrigens: In der Deckung führt kein Weg an Nejc Zmavc vom HC Hard und Gabor Hajdu vom ERBER UHK Krems vorbei. Beide konnten je drei Würfe blocken.

2. Spieltag spusu LIGA Hauptrunde
HSG Holding Graz vs. ERBER UHK Krems 24:28 (9:13)
Fr., 06. September 2019, 19:00 Uhr

HC Linz AG vs. SC Ferlach 32:32 (18:12)
Sa., 07. September 2019, 19:00 Uhr

HSG Bärnbach/Köflach vs. Handball Tirol 21:23 (12:12)
Sa., 07. September 2019, 19:00 Uhr

HC Fivers WAT Margareten vs. HC Hard
Di., 24. September 2019, 20:00 Uhr

Bregenz Handball vs. SG Handball Westwien
Mi., 25. September 2019, 19:00 Uhr

Tabelle

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Tore +/- Punkte
1 Handball Tirol 2 2 0 0 50:47 +3 4
2 SC Ferlach 2 1 1 0 57:55 +2 3
3 HC Hard 1 1 0 0 30:25 +5 2
4 HC Fivers WAT Margareten 1 1 0 0 33:29 +4 2
5 SG Handball Westwien 1 1 0 0 24:22 +2 2
6 ERBER UHK Krems 2 1 0 1 57:57 0 2
7 HC Linz AG 2 0 1 1 54:56 -2 1
8 Bregenz Handball 1 0 0 1 26:27 -1 0
9 HSG Holding Graz 2 0 0 2 47:53 -6 0
10 HSG Bärnbach/Köflach 2 0 0 2 46:53 -7 0

1. Quali-Runde EHF Cup
SG Handball Westwien vs. Achilles Bocholt 25:22 (12:10)
Sa., 07. September 2019, 17:20 Uhr
Gesamtscore: 47:48 Hinspiel: 26:22 für Achilles Bocholt

HC Hard vs. SSV Bozen Loacker Volksbank 28:26 (14:13)
Sa., 07. September 2019, 19:00 Uhr
Gesamtscore: 51:50 Hinspiel: 24:23 für den SSV Bozen Loacker Volksbank

Presseinfo spusu LIGA

08.09.2019