Badminton

© Sportreport

Nicolas Rudolf ging bei der U19 WM in Kazan/RUS als einziger Starter für Österreich ins Rennen und kann mit dem Erreichen der letzten 32 ein Top-Resultat vorweisen.

Nach einem Freilos in der 1. Runde konnte er sich in 3 Sätzen (21:19, 17:21, 21:10) gegen die Nummer 2 der Deutschen Aaron Sonnenschein durchsetzen. Somit gelang die Revanche für die im Mai erlittene Niederlage bei den Latvia International. Ein klarer 2-Satz Sieg gegen die Nummer 1 der Amerikaner Alexander Zheng folgte (21:18, 21:13). In der 4. Runde war gegen den Inder Rohan Gurbani Endstation, Nicolas Rudolf unterlag in zwei Sätzen mit 7:21, 16:21.

Mit mehr Selbstvertrauen wäre auch im letzten Match gegen den Inder Gurbani deutlich mehr möglich gewesen. Insgesamt sind wir aber mit dem Erreichen der Top-32 bei dieser U19 Weltmeisterschaft (Anm.: 130 Spieler sind angetreten) sehr zufrieden. (Daniel Graßmück – Jugend Nationaltrainer)

Presseinfo Österreichischer Badminton Verband (ÖBV)/red.

10.10.2019