Eishockey, Alps Hockey League

© Sportreport

Der 60-jährige Luciano Basile ist der neue Cheftrainer des Alps Hockey League-Teams HC Pustertal Wölfe. Der gebürtige Kanadier ist bereits seit 1990 als Trainer tätig. Unter anderem war auch bei mehreren Vereinen in Italien engagiert. Zuletzt coachte Basile Gap in Frankreich, mit denen er zwei Mal die französische Meisterschaft gewinnen konnte. Zudem ist er auch Trainer der spanischen Nationalmannschaft. Weitere Vertragsverlängerungen wurden zudem von HDD SIJ Acroni Jesenice und HK SZ Olimpija Ljubljana präsentiert.

Der gebürtige Kanadier Basile startete seine Trainerkarriere im Jahr 1990 in Italien. Er trainierte Brixen, Varese, Asiago, Fiemme und Fassa. Seine größten Erfolge feierte Basile allerdings in Frankreich, wo er von 2003 bis 2019 tätig war. Insgesamt gewann er drei Mal die französische Meisterschaft (zwei Mal mit Gap und ein Mal mit Briancon). Zudem wurde er vier Mal zum Trainer des Jahres gekürt.

Mit dem HC Pustertal wartet nun eine neue Herausforderung auf den 60-Jährigen, auf die er sich schon sichtlich freut: „Ich habe von meinen Freunden Diego Scandella und Maurizio Mansi nur Gutes über Stadt und Leute gehört. Mir hat auch imponiert wie die Vereinsverantwortlichen beim HC Pustertal mit der aktuellen Situation im Eishockey umgehen und positiv an die zukünftigen Aufgaben herangehen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und meine Rückkehr nach Italien.“ Neben der Tätigkeit als Vereinscoach ist der in Montreal geborene Basile auch als Nationaltrainer tätig. Bereits seit 2010 betreut er die spanische Nationalmannschaft.

Andrej Hebar bleibt bei Jesenice
Der HDD SIJ Acroni Jesenice konnte einen weiteren Schlüsselspieler für die kommende Saison halten. Der 35-jährige Andrej Hebar verlängerte seinen Vertrag bei den Slowenen um ein Jahr. In der abgelaufenen Saison konnte der sechsmalige slowenische Meister 40 Punkte verbuchen.

Ljubljana hält Jakob Bernard und Martin Bohinc
Die zweite slowenische Mannschaft in der Alps Hockey League, HK SZ Olimpija Ljubljana konnte gleich zwei weitere Spieler für die kommende Saison binden. Der 19-jährige Jakob Bernard wird in die zweite Saison mit dem Meister von 2019 gehen. In der abgelaufenen Spielzeit stand der Verteidiger bei 30 Spielen auf dem Eis. Außerdem wurde der Vertrag mit dem 20-jährigen Martin Bohinc um zwei Saisonen verlängert. Der Angreifer konnte in der vergangenen Spielzeit in 39 Einsätzen acht Punkte verbuchen.

Presseinfo Alps Hockey League/AHL

21.05.2020