Haie, Innsbruck, HC Innsbruck

© Sportreport

Nach der 1:3-Niederlage gegen den EC GRAND Immo VSV stehen die Haie in der Quali-Runde mit dem Rücken zur Wand. Gegen Linz müssen morgen Punkte her.

Die Laune bei HC TIWAG Innsbruck Headcoach Mitch O’Keefe war schon einmal besser. 1:3 gegen den VSV, wertvollen Boden in der Tabelle verloren, selbst große Chancen vergeben, die Villacher zu leicht zu Toren kommen lassen. „Wir wollten unsere Topleistung bringen, das ist einigen nicht gelungen. Wir haben in entscheidenden Szenen falsche Entscheidungen getroffen, und das hat uns zwei Tore und damit das Spiel gekostet“, ist der Kanadier enttäuscht, um aber sofort nach vorne zu blicken: „Es ist noch nicht aus. Sofern es mathematisch möglich ist, in die Top 3 zu kommen, glauben wir daran. Und so gehen wir morgen auch in die Partie gegen Linz“, so O’Keefe.

Der Rückstand auf einen Playoff-Platz beträgt nach dem gestrigen Spieltag sechs Runden vor Schluss sechs Punkte. Alles andere als ein voller Erfolg gegen die Steinbach Black Wings 1992 hilft den Haien morgen nicht weiter. Die Linzer sind allerdings seit einigen Wochen besser in Schuss. Gestern feierten die Black Wings einen 4:0-Heimsieg gegen Bratislava, und wie unangenehm die Linzer zu bespielen sind erfuhren die Haie erst vor zweieinhalb Wochen am eigenen Leib, beim 2:4 zu Hause.

Was für morgen positiv stimmt ist die Gesamtbilanz gegen die Black Wings in dieser Saison (3:1 Siege für die Haie), und die derzeitige Form von Goalie Tom McCollum. Der USAmerikaner ist seit einigen Spielen der lang ersehnte sichere Rückhalt.

bet-at-home ICE Hockey League, Zwischenrunde, 5. Spieltag:
HC TIWAG Innsbruck-Die Haie – Steinbach Black Wings 1992

Dienstag, 23.02.2021, 19.15 Uhr – TIWAG Arena

Medieninfo HC TIWAG Innsbruck-Die Haie

22.02.2021